Téo Herr

Quelle Foto: Von Claus Kuhn/www.saarnews.com zur Verfügung gestellt


Der junge Mann kommt aus Florange (Frankreich/ Grand Est ehemals Lothringen) und war auch sein erste Verein. Im alter von 8 Jahren wurde er vom FC Metz bei einem Turnier entdeckt und wechselte dort hin. Mit 17 Jahren, also neun Jahre später wechselt er mit 17 Jahren vom Lorrain -Club zum OSC Lille. Dort war gerade Marcelo Biesla als Trainer angeheuert, ein ehemaliger argentinienischer Fussballer und hatte schon den Trainerposten von der Nationalmannschaft Argentiniens, Athletico Bilbao, Lazio Rom und Marseilles aufzuweisen.


Herr spielte bei Lille in der U19, trainierte und hatte bisweilen schon Einsätze bei den Profis. Im September 2019 wechselte "Téo" dann zum FCS mit dem Ziel langsam an die erste Mannschaft heran geführt zu werden. Zu seiner Zeit beim FC kann man wenig sagen, dazu waren die Einsätze zu gering, aktuell ist es so, dass man in "Verleihen" möchte.

  • Hab ihn nur bei zwei Pokalspielen gegen unterklassige Gegner spielen sehen und da hat er mich nicht überzeugt.


    Noch ein Jahr U19 in der Bundesliga hätte ihm gut getan, leider zu alt.

  • Weiß nicht wie es zu dieser Verpflichtung kam. Wäre die "Zwett" schon in der Oberliga oder so könnte man ihn sicher dort Parken, aber all das was bisher zu sehen war hat zumindest bei mir keine Träume geweckt. Sieht aber auch so als wäre eine Trennung angesagt..