Stadt einigt sich mit Baufirmen

  • Wie der SR heute berichte sind juristischen Auseinandersetzungen sowohl mit der Gartenbaufirma Kempf als auch mit der St. Ingberter Baufirma Gross außergerichtlich beendet worden.

    Dafür, dass ein Subunternehmer auf der Baustelle Ludwigspark Eisenflechter unter Tarif bezahlt hat, wird Gross nun zwar zahlen - aber deutlich weniger als eine Millionen Euro. Stattdessen zahlt die Baufirma die vom Ministerium vorgeschlagene Summe von rund 50.000 Euro - ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, wie es heißt.

    Auch bei der offenen Rechnung über 800.000 Euro hat man sich geeinigt. Das Geld fließt, wenn Gross Mängel beseitigt.

    Einigung mit Gartenbaufirma

    Vergleichbar ist die Einigung mit dem Rasenbauer. Kempf hat bereits die Hälfte seiner 600.000 Euro bekommen. Der Rest folgt, sobald der Rasen einschließlich Heizung fertiggestellt ist. Das soll Ende März der Fall sein.


    Quelle:

    https://www.sr.de/sr/home/nach…uecken_beigelegt_100.html

Kommentare 3