Verfügbar Alexander Groiß

  • Position: Defensives Mittelfeld

    Nummer: 21

    Alter: 22 Jahre

    Größe: 1,90 m

    Vertrag bis 2023

    Herkunft: Deutschland

    Marktwert: 250.000 Euro

    Alexander Groiß wurde im Sommer 1998 in Aalen geboren. Er wuchs rund 20 Kilometer von Aalen entfernt auf und spielte von Kinderbeinen an für den FC Schechingen. 2012 erfolgte der Wechsel in das Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart. In der Saison 2012/13 spielte er für U15 des Clubs und wurde mit seiner Mannschaft in der Regionalliga Süd Vierter. 2013 rückte er in die U16 der Stuttgarter auf und sicherte sich mit seinem Team die Vizemeister der Oberliga Baden-Württemberg hinter dem SSV Ulm. Groiß war in dieser Mannschaft ein Leistungsträger und durfte einmal schon beim älteren Jahrgang mitmischen.


    Am 7.Dezember 2013 wurde er im Heimspiel gegen Hoffenheims U17 eingewechselt. 2014/15 spielte er dann mit seinem Jahrgang selbst in der U17-Bundesliga. Auch in dieser Spielzeit war Groiß ein Leistungsträger. Er stand in allen 26 Saisonspielen von Beginn an auf dem Feld und wurde nur selten ausgewechselt. Er steuerte zwei Tore, vor allem aber viel defensive Stabilität zum Staffelsieg der Stuttgarter bei. Gleiches tat er auch in den erfolgreichen Halbfinalspielen gegen Hannover 96.


    Im Finale um die deutsche Meisterschaft hatte Stuttgart dagegen gegen Dortmund keine Chance. Im Frühjahr 2015 wurde er auch schon bei drei Spielen der U19 eingewechselt. Beim festen Übergang in die höchste Jugendmannschaft hatte es Groiß dagegen schwerer. Nun war er in der SAison 2015/16 der jüngere Jahrgang und in der Folge kein Stammspieler. Er kam in der U19 zu 15 Einsätze, wobei er in der Hälfte der Begegnungen von Beginn an auf dem Feld stand. Stuttgart wurde Dritter in der Bundesliga West. An den letzten beiden Spielen durfte er auch in der 3.Liga eine Rolle spielen. Stuttgarts Reserve stieg ab und Groiß feierte am 7.Mai 2016 im Heimspiel gegen Magdeburg sein Drittligadebüt. Eine Woche später wurde er auch in Wiesbaden noch mal eingewechselt. Die Spielzeit 2016/17 sollte seine letzte Jugendsaison werden und Groiß führte seine Mannschaft als Kapitän durch die Saison. Er war gesetzt und fehlte nur einmal gesperrt und für vier Spiele verletzungsbedingt. So kam er auf 21 Einsätze (20 Mal von Beginn an) und drei Saisontreffer. Statt Kampf um die deutsche Meisterschaft steckten die Stuttgarter in dieser Spielzeit allerdings im Abstiegskampf.


    2017 wurde er in die zweite Mannschaft des VfB übernommen und erhielt einen Vertrag über zwei Jahre. In der Regionalliga Südwest war von Beginn an ein absoluter Stammspieler der U23 und stand auch in beiden Spielen gegen den FCS über 90 Minuten auf dem Feld. Überwiegend wurde er im defensiven Mittelfeld eingesetzt, zeitweise aber auch in der Innenverteidigung. Unter dem Strich brachte er es in seiner Debütsaison zu 31 Einsätzen. Ihm gelang kein Saisontor, er galt jedoch als großer Stabilisator der Defensive und überzeugte mit starken und konstanten Leistungen. Mit dem VfB landete er im Mittelfeld. Im Dezember 2017 durfte er zudem im Pokalspiel der ersten Mannschaft gegen Mainz auf der Bank sitzen, kam allerdings zu keinem Einsatz.


    [1]



    Auch in der Saison 2018/19 sollte er seine Rolle in der Stuttgarter Reserve einnehmen und absolute die ersten drei Begegnungen von Beginn an. Sein letztes Spiel für Stuttgart gab es gegen den FCS, dabei erwischte er wie die komplette Defensive einen schlechten Tag und wurde nach einer Stunde angeschlagen ausgewechselt. In den Tagen danach wurde das Interesse aus Karlsruhe konkret und er wechselte zum KSC in die 3.Liga. Beim KSC spielte er eine solide erste Saison und kam oft zum Einsatz. Am Saisonende standen 17 Einsätze für den Aufsteiger in seiner Vita, in neun Fällen spielte er von Beginn an. Sein Drittligadebüt war am 25.August 2018 ein Kurzeinsatz gegen den 1.FC Kaiserslautern. Der Aufstieg erhöhte die Chancen auf Spielpraxis nicht. Meistens saß er in der Spielzeit 2019/20 ohne Einsatz auf der Reservebank. Fünf Mal wurde er in der Schlussphase eingewechselt, immerhin in sieben Spielen stand er zudem in der Startelf und konnte sich als Abräumer vor der Abwehr beweisen.


    Sein Debüt in der 2.Bundesliga gab er am 4.Oktober 2019 gegen den SV Darmstadt. Er spielte gleich über 90 Minuten. Im DFB-Pokal saß er in allen Spielen - auch im Achtelfinale gegen den FCS - nur auf der Bank. Der erhoffte Schritt blieb in der abgelaufenen Saison aus. Er konnte sich im verstärkten Zweitligateam der Karlsruher nicht durchsetzen und kam über die Saison gesehen zu gerade einmal zehn Einsätzen. Sieben Mal wurde er eingewechselt, nur drei Mal spielte er von Beginn an und nie über die vollen 90 Minuten. Am Ende standen gerade einmal 228 Spielminuten in der 2.Bundesliga auf seinem Zettel. Dazu wurde er im Pokal einmal spät eingewechselt. Sein auslaufender Vertrag in Karlsruhe wurde nicht verlängert.


    Mit seinen bald 23 Jahren bringt Groiß die Erfahrung von immerhin 22 Spielen in der 2.Bundesliga mit nach Saarbrücken. Dazu hat er auch mit Karlsruhe schon ein Jahr in der 3.Liga gespielt und dort 19 Spiele bestritten. Ganz unbekannt ist ihm die 3.Liga demnach nicht. Im Aktivenbereich kann er zudem noch auf 34 Einsätze in der viertklassigen Regionalliga Südwest zurückblicken. Im Jugendbereich bestritt er für den VfB Stuttgart immerhin rund 70 Spiele in den Junioren-Bundesligen. Ausgebildet wurde er in Stuttgart als defensiver Mittelfeld. In seiner Regionalligazeit bei der zweiten Mannschaft rückte er dann vermehrt in die Rolle des Innenverteidigers. Seine Körpergröße, aber auch seine guten Qualitäten im Spielaufbau lassen ihn auch beim FCS zu einer echten Option für die zentrale Abwehrposition werden. Zuletzt in Karlsruhe waren seine Dienste aber in der Regel wieder auf der Sechs gefragt.


    Daten


    Geburtstag:01.Juli 1998
    Geburtsort:Aalen
    Nationalität:Deutsch
    Größe:1,90 Meter
    Starker Fuß:Rechts
    Position:Defensives Mittelfeld
    Nebenposition:Innenverteidigung, Zentrales Mittelfeld
    Letzter Club:Karlsruher SC (2.Bundesliga)
    Vertrag bis:30.06.2023



    Stationen in der Jugend


    VereinVonBis
    FC Schechingen???2012
    VfB Stuttgart201230.06.2017



    Stationen im Aktivenbereich


    VereinVonBisLiga
    VfB Stuttgart II01.07.201720.08.2018

    Karlsruher SC21.08.201830.06.20212.Bundesliga



    Einsätze

    AnzahlLigaTore
    222.Bundesliga0
    193.Liga0
    34Regionalliga Südwest0
    39U19-Bundesliga4
    30U17-Bundesliga2
    1DFB-Pokal0
    Einzelnachweise
    1. Spielerbilder auch auf den Unterseiten "Weitere Fotos" im jeweiligen Spielerprofil von Claus Kuhn/ http://www.saarnews.com zur Verfügung gestellt.

Spiele: 5

Tore: 0

Vorlagen: 0

Einwechslungen: 3

Auswechslungen: 1

Kommentare 1

  • Bei seinen Auftritten für mich stärker als Gnaase, aber auch noch weit davon entfernt was man sich erwartet/erhofft hatte. Baut Koschinat am Samstag in Köln gegen die Viktoria nicht ganz wild um gehe ich davon aus der er wieder in der Startelf sein wird.