Verfügbar Marcel Johnen

  • Position: Torhüter

    Nummer:36

    Herkunft: Deutschland

    Geburtsdatum: 11.10.2002

    Vertrag bis: 30.06.2023

    Marktwert: 100.000 Euro



    Marcel Johnen wurde im Oktober 2002 in Eschweiler geboren. Übermäßig viele Daten aus seiner noch sehr jungen Fußballerkarriere sind nicht bekannt. Beispielsweise sind seine fußballerischen Anfänge nicht bekannt. Die ersten bekannten Sporen stammen von Alemannia Aachen, möglicherweise spielte er zuvor noch für einen kleineren Club.


    Große Teile der Jugend durchlief er jedenfalls bei der Alemannia. Denn er spielte mindestens seit dem Alter von 13 für Aachen und war im ersten C-Jugendjahr für den Club aktiv und Stammtorhüter. 2016/17 spielte er für die U15 in der Mittelrheinliga und kam dort zu neun nachweislichen Einsätze in 26 Ligaspielen. Dafür übersprang er in der folgenden Saison die U16 (trotz dreier Einsätze) und gehörte gleich dem Kader der U17-Bundesligamannschaft an.


    Dort wechselte er sich mit dem ein Jahr älteren Levi Aalders ab und bestritt zwölf Spiele in der U17-Bundesliga. Aachen stieg als Tabellenletzter ab und Johnen ging als Stammtorwart zur U17 von Bayer Leverkusen. Abgesehen von zwei Spielen bestritt er in der Saison 2018/19 alle Ligaspiele für Leverkusen und erreichte mit seiner Mannschaft den dritten Platz.


    Die Qualifikation zur Endrunde um die deutsche Meisterschaft wurde durch das minimal schlechtere Torverhältnis verpasst. Im Sommer 2019 gab es für ihn den Übergang in die U19 und dort war er zunächst der jüngere Jahrgang und musste sich meist als Nummer 2 hinter Marcel Lotka (heute Hertha BSC Berlin) anstellen. Bis zum Saisonabbruch im März 2020 kam er zu drei Einsätzen in der U19-Bundesliga, außerdem durfte er zwei Pokalspiele und zwei Spiele in der UEFA Youth Leaque bestreiten. Die Saison 2020/21 verlief für ihn - wie für alle anderen Jugendfußballer - unbefriedigend.


    Er ging zwar als die klare Nummer 1 bei der U19 in die Saison, sah aber gleich im ersten Saisonspiel die rote Karte. Er hatte einem Gegenspieler den Ball in den Rücken geworfen. Die folgenden drei Ligaspiele fehlte er gesperrt und konnte so nur im Pokal zum Einsatz kommen. Dann wurde die Saison im Nachwuchsbereich abgebrochen und seither hat Johnen auch keine Spielpraxis mehr in Pflichtspielen erhalten. Dafür rückte er als vierter Keeper zur ersten Mannschaft auf und saß in einem Bundesligaspiel und bei zwei Spielen in der Europa Leaque auf der Ersatzbank. Durch diese Tatsache konnte er auch quasi durchgängig trainieren. Mit der U19 bestritt er das ein oder andere Testspiel gegen andere Nachwuchsmannschaften von Bundesligisten. Mangels zweiter Mannschaft war die Tür in Leverkusen für ihn jedoch nach der Jugend geschlossen.


    Mit 18 Jahren ist Marcel Johnen noch ein ganz junger Spieler und steht noch am Anfang seiner Karriere. Er ist ein Talent, ein Perspektivspieler und kommt mit der Erfahrung von rund 40 Junioren-Bundesligaspielen zum FCS. Einen Einsatz im Aktivenbereich hatte er dagegen noch nicht, auch wenn er in den letzten Monaten regelmäßig bei der Bundesligamannschaft verweilte und seine Ausbildung im Jugendbereich beendete. Die Erwartungen an seine Person müssen entsprechend sein. Er kommt als einer der Vertreter von Daniel Batz und soll die Zeit beim FCS für seine Entwicklung im Training nutzen während Spielpraxis eher eine schwierige Angelegenheit wird. Auch gilt es für ihn von einem Torhüter wie Batz zu lernen und ihn zugleich mit guten Trainingsleistungen unter Druck zu setzen.


    [1]

    Einzelnachweise
    1. Spielerbilder auch auf den Unterseiten "Weitere Fotos" im jeweiligen Spielerprofil von Claus Kuhn/ http://www.saarnews.com zur Verfügung gestellt.

Spiele: 0

Tore: 0

Vorlagen: 0

Einwechslungen: 0

Auswechslungen: 0

Kommentare 1