Landeshauptstadt Saarbrücken Baudezernent Lukas gibt sein Amt auf

  • Heiko Lukas wirft hin!!

    Saarbrücken – Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann es ihm zu bunt wird: Heiko Lukas wirft hin, gibt seinen Posten als Saarbrücker Baudezernent zum 30. September ab. Laut Stadtverwaltung möchte Lukas ab Oktober „Aufgaben auf Landesebene übernehmen, insbesondere mit Blick auf die Entwicklung des Hochschulstandortes in Alt-Saarbrücken“.

    Das habe er Anfang der Woche bereits Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) mitgeteilt. Der Stadtrat sei bereits informiert worden. Die frei werdende Stelle werde jetzt „zeitnah ausgeschrieben“.

    Lukas trat am 15. April 2016 seinen Dienst bei der Stadt an, nachdem zuvor Amtsinhaberin Rena Wandel-Hoefer von der damals rot-rot-grünen Mehrheit abserviert wurde. Ihr wurde u. a. vorgeworfen, zentrale Entwicklungskonzepte seien an vielen Stellen nicht vorangekommen.


    Kritik am Ludwigspark-Umbau


    Auch der schleppende Ludwigspark-Umbau gehörte dazu, für den Lukas ebenfalls Kritik einstecken musste. Fast schon entmachtet wurde er, als Conradt im Juli dem Rechtsanwalt und Bauexperten Martin Welker die Prestige-Aufgabe übertrug, den Stadion-Karren aus dem Dreck zu ziehen. Das könnte der letzte Ausschlag für Lukas' Entscheidung gewesen sein.

    Die Verwaltung setzt jetzt auf Schadenbegrenzung, lobt die Arbeit des scheidenden Dezernenten. Conradt: „Mehr als vier Jahre hat Professor Heiko Lukas mit großem Engagement und Kompetenz das Amt des Baudezernenten der Landeshauptstadt ausgefüllt. Für seine Arbeit möchte ich ihm herzlich danken.“

    Wichtige städtebauliche Projekte wie die Sanierungen der Bahnhofstraße, der Wilhelm-Heinrich-Brücke, der Kaltenbachstraße, das Projekt „Barock trifft Moderne“ und andere seien unter seiner Führung erfolgreich umgesetzt worden.


    https://www.bild.de/regional/saarland/sa…10192.bild.html

Teilen

Kommentare 1