Serie: Bayern II im Detail

  • Diskussion zum Artikel Serie: Bayern II im Detail:

    Inhaltsverzeichnis [VerbergenAnzeigen]

    1. Ausgangslage
    2. Wer ist weg?
    3. Wer ist neu?
    4. Wer soll noch kommen?
    5. Der Kader
    6. Mögliche Aufstellung zum Saisonstart

    Mit dem Aufstieg in die 3.Liga findet sich der FCS nach einigen Jahren in der Regionalliga wieder in einer komplett anderen Spielklasse wider. Es gibt neue Gegner und neue Aufgaben. Während die regelmäßigen Gegner in der Regionalliga Südwest bekannt waren, sind die bevorstehenden Gegner Neuland. Neunzehnhundertdrei.de sorgt für Abhilfe und wird die sportliche Seite - in Anlehnung an die traditionelle Vorschau des Kickers - aller Drittligagegner in der Saison 2020/21 beleuchten. An allen Wochentagen gibt es gleich zwei Teams in der Vorschau. Zu Beginn der zweiten Woche geht der Blick zum zweiten Mal nach München, dieses Mal zur U23-Mannschaft des FC Bayern München.





    Ausgangslage

    Der Meister der vergangenen Saison (Vereinsübersicht) ist auch in der Saison 2020/21 eine Wundertüte. Meistertrainer Sebastian verließ den Club nach einem Jahr im Sommer bereits wieder und ging zur TSG Hoffenheim. Sein Nachfolger ist zugleich sein Vorgänger: Holger Seitz (schon der Saison 2018/19 der Trainer und dann eigentlich in die Funktionsebene gewechselt) kehrt für die Saison 2020/21 zurück. Das Gesicht des Kaders hat sich ein gutes Stück verändert. Nach all diesen Komponenten hat man - wie im Vorjahr - das sportliche Ziel Klassenerhalt ausgerufen. Dazu sollen Spieler mit Blick auf die Profimannschaft aufgebaut werden.




    Wer ist weg?


    NameAlterPositionLigaeinsätze 19/20Neuer VereinSpielklasse
    Michael Netolitzky26TW0Karriereende
    Christian Früchtl20TW271.FC Nürnberg (Leihe)2.Bundesliga
    Lukas Mai20IV26SV Darmstadt (Leihe)2.Bundesliga
    Derrick Köhn21LV28Willem IINiederlande
    Paul Will21DM22Dynamo Dresden3.Liga
    Sarpreet Singh21OM221.FC Nürnberg (Leihe)2.Bundesliga
    Marcel Zylla20OM13vereinslos
    Woo-yeoung Jeong20RA15SC Freiburg (Leihende)Bundesliga
    Alexander Nollberger23LA9SpVgg BayreuthOberliga
    Kwasi Okyere Wriedt26ST33Willem IINiederlande



    Zehn Abgänge von Spielern aus der letzten Saison hatte man im Sommer. Dazu kommt der ausgeliehene Evina (weiterverliehen nach Hannover) und drei im Sommer mit Verträgen ausgestatteten Spielern der U19. Auch sie wurden verliehen. Torwart Netolitzky spielte keine Rolle, auch Marcel Zylla (OM) und Alexander Nollberger (LA) waren nur Reservespieler. Die Leihe von Woo-yeoung Joeng (RA/15 Einsätze) endete. Sarpreet Singh (21/OM) - im Grunde Stammspieler - wurde zum 1.FC Nürnberg verliehen, Paul Will (21/DM/22 Einsätze) ging fest zu Dynamo Dresden. Linksverteidiger Derrick Köln war Stammspieler und wechselte nun zu Willem II in die Niederlande. Den gleichen Weg schlug Kwasi Wriedt ein. Der Torschützenkönig der vergangenen Saison prägte in den letzten Jahren die Offensive merklich. Außerdem wurde Stammtorwart Christian Früchtl zum 1.FC Nürnberg verliehen während Stamminnenverteidiger Lukas Mai auf Leihbasis zum SV Darmstadt 98 ging.


    Wer ist neu?


    NameAlterPositionLigaeinsätze 19/20Alter VereinSpielklasse
    Lukas Schneller18TWeigene U19
    Ivan Mihaljevic19IVeigene U19
    Bright Arrey-Mbi17IVeigene U19
    Dennis Waidner19RVeigene U19
    Taylor Booth19ZMeigene U19
    Jamal Musiala17OMeigene U19
    Daniels Ontuzans20OMFC St.Gallen (Leihende)Schweiz
    Can Karatas19RA5FC Memmingen (Leihende)Regionalliga
    Malik Tillman18STeigene U19
    Lenn Jastremski19ST19VfL Wolfsburg U19



    Zehn Spieler stehen neu im Kader, zudem wurde der zuletzt ausgeliehene Nicolas Kühn von Ajax Amsterdam fest verpflichtet. Gleich sieben Neuzugänge stammen aus der eigenen Jugend und decken alle Bereiche ab. Die Mittelfeldspieler Daniel Ontuzans (St. Gallen) und Can Karatas (FC Memmingen) kehrten nach Ausleihen zurück nach München. Dazu kommt ein echter externer Neuzugang: Angreifer Lenn Jastremski wurde von der U19 des VfL Wolfsburg verpflichtet und war dort Stammspieler (14 Treffer).





    Wer soll noch kommen?


    Man würde gerne nochmal Woo-yeoung Joeng ausleihen, ansonsten sind keine gesuchten Positionen bekannt. Die Möglichkeiten nachzulegen sind jedoch fast unbegrenzt. Vor allem will man den Kader verkleinern. Momentan stehen 29 Spieler im Aufgebot, um drei oder vier Spieler soll der Kader noch verschlankt werden.



    Der Kader


    Der Kader ist gespickt mit hochtalentierten Nachwuchsspielern und U-Nationalspielern. Eine Einschätzung fällt extrem schwer. Im Tor hat man die letztjährige Nummer 2 Thorben Hoffmann, die letztjährige Nummer 3 Wagner und Schneller. Schneller war Stammtorwart in der U19 und soll nun den nächsten Schritt in der U23 gehen. In der Innenverteidigung macht Supertalen Arrey-Mbi (darf noch U19 spielen) mit Ivan Mihaljevic Druck. Sie könnten sich mit Chris Richards um den zweiten Platz neben Kapitän Feldhahn streiten. Der 34-Jährige (knapp 250 Drittligaspiele) ist einer von drei erfahrenen Spielern im Kader. Auf der Außenbahn hofft man bei Stanisic eine Saison mit weniger Verletzungen, dann könnte er sich als Stammspieler etablierten. Dazu kommt mit Waidner ein Stammspieler aus der U19 hoch und auch Mert Yilmaz ist hoch angesehen. Es gilt den Abgang von Leistungsträger Köhn zu kompensieren. Im Mittelfeld finden sich mit Maximilian Welzmüller und Timo Kern die anderen beiden erfahrenen Spieler. Sie sollen im Zentrum für Ordnung sorgen und tun das je nach System auch gemeinsam. Dazu soll Angelo Stiller mehr Spielzeiten bekommen. Schon letzte Saison (als U19-Spieler) kam er auf 16 Startelfeinsätze, dieses Jahr soll es den nächsten Schritt geben. Auch Taylor Booth soll nun fester Bestandteil im Team sein. Mit Jamal Musiala hat man offensiver noch ein herausragendes Talent. Er kommt nun in sein erstes A-Jugendjahr und hat schon letzte Saison acht Mal in der zweiten Mannschaft gespielt. Auch Meier ist eine ernsthafte Option, muss aber dann womöglich von der geliebten Außenbahn ins offensive Mittelfeld wechselt. Im Sturm ist Wriedt weg, Joshua Zirkzee bleibt dagegen - sofern nicht bei den Profis eingesetzt - eine Option. Dazu kommt Fiete Arp, dessen Stern zuletzt etwas nach unten ging. Neben Neuzugang Janstremski soll vor allem Aufrücker Tillmann für Konkurrenz sorgen. Er war Stammspieler in der U19 und ist ein torgefährlicher Mann (fünf Tore in acht Drittligaspielen). Mit Kühn und Dajaku hat man noch zwei flexible Spieler in der Hinterhand. Sie können als zweiter Stürmer spielen, fühlen sich auf der Außenbahn jedoch wohler.





    Mögliche Aufstellung zum Saisonstart


    m







    Stand: Sonntag, 6.September 2020