Serie: Der VfB Lübeck im Detail

  • Diskussion zum Artikel Serie: Der VfB Lübeck im Detail:

    Inhaltsverzeichnis [VerbergenAnzeigen]

    1. Ausgangslage
    2. Wer ist weg?
    3. Wer ist neu?
    4. Wer soll noch kommen?
    5. Der Kader
    6. Mögliche Aufstellung zum Saisonstart

    Mit dem Aufstieg in die 3.Liga findet sich der FCS nach einigen Jahren in der Regionalliga wieder in einer komplett anderen Spielklasse wider. Es gibt neue Gegner und neue Aufgaben. Während die regelmäßigen Gegner in der Regionalliga Südwest bekannt waren, sind die bevorstehenden Gegner Neuland. Neunzehnhundertdrei.de sorgt für Abhilfe und wird die sportliche Seite - in Anlehnung an die traditionelle Vorschau des Kickers - aller Drittligagegner in der Saison 2020/21 beleuchten. An allen Wochentagen gibt es gleich zwei Teams in der Vorschau. Den Beginn macht der erste FCS-Gegner in dieser Spielzeit, der VfB Lübeck.


    Ausgangslage


    Der Meister der Regionalliga Nord 2019/20 geht zum ersten Mal in der 3.Liga an den Start und der ehemalige Zweitligisten ist zum ersten Mal seit der Saison 2007/08 wieder drittklassig unterwegs (Vereinsvorstellung). Gleich im ersten Saisonspiel wird es dann zum Duell mit dem FCS kommen. Die Sehnsucht nach der Liga war groß und es soll kein einjähriges Gastspiel in der 3.Liga werden. Das klare Ziel beim Aufsteiger ist der Klassenerhalt. Rund 4,5 Millionen Euro stehen dem VfB für dieses Ziel zur Verfügung. Verantwortlich für die sportliche Seite in Lübeck ist Rolf Landerl. Der 44-Jährige Österreicher ist mittlerweile seit Beginn der Saison 2016/17 in Lübeck aktiv und hat die Mannschaft zu einer absoluten Spitzenmannschaft der Regionalliga Nord geführt. Zuvor war er einige Jahre Trainer in seiner Heimat.



    Wer ist weg?


    NameAlterPositionLigaeinsätze 19/20Neuer VereinSpielklasse
    Malta Schuchard22TW0Unbekannt
    Daniel Halke33IV16FC SchönbergLandesliga
    Dongsu Kim25IV14FC AnyangJapan
    Hendrik Bombeck21IV2Altona 93Regionalliga
    Kresimir Matovina28LM13Unbekannt
    Corvin Bock21OM2Phönix LübeckOberliga
    Ahmet Arslan26OM25Holstein Kiel2.Bundesliga
    Zeki Erkilinc22OM0FC GießenRegionalliga
    Dennis Hoins27OM14Karriereende
    Miguel Fernandes23HS7Unbekannt
    Fabio Parduhn25ST14Teutonia OttensenOberliga
    Lucas Will21ST2Optik RathenowRegionalliga



    Trotz zwölf Abgängen konnte Lübeck die Aufstiegsmannschaft zusammenhalten. Man hat vor allem in der zweiten Reihe aufgeräumt. Torhüter Malta Schuchard war die Nummer 2/3, in der Innenverteidigung kam Hendrik Bombeck nur zu zwei Kurzeinsätzen. Zwei weitere Innenverteidiger mussten gehen. Kapitän Daniel Halke (33) bekam als Halbprofi keinen neuen Vertrag mehr und Dongsu Kim ging nach Japan zurück. Sie kämpften meist um den dritten Platz in der Dreierkette. Im zentralen Mittelfeld waren die Abgänge der Reservespieler Corvin Bock und Zeki Erkilinc gewollt. Dennis Hoins war dagegen eigentlich Stammspieler und Leistungsträger, beendete seine Karriere im Sommer jedoch aufgrund von Depressionen. Auf den Flügeln ging Kresimir Matovina, der Kroate hatte verletzungsbedingt nicht sein bestes Jahr. In der Offensive spielten die Abgänge Lucas Will und Miguel Fernandez keine wirkliche Rolle, Fabio Parduhn war regelmäßig der Joker. Mehr als schmerzhaft ist dagegen der Verlust von Allrounder Ahmet Arslan. Der 26-Jährige war die zentrale Figur in Lübeck und spielte zuvor im offensiven Mittelfeld als auch im Sturm. Letzte Saison gelangen ihm 16 Saisontore und hatte auch im Jahr zuvor über 20 Scorerpunkte. Arslan wechselte zu Rivale Kiel in die 2.Bundesliga.


    Wer ist neu?


    NameAlterPositionLigaeinsätze 19/20Neuer VereinSpielklasse
    Michael Luyambula21TW0FC BirminghamEngland
    Nico Rieble24IV15FC Hansa Rostock3.Liga
    Mirko Boland33DM5Adelaine UnitedAustralien
    Osarenren Okungbowa26DM22Floridsdorfer ACÖsterreich
    Dren Feka23DM1SV DrochtersenRegionalliga
    Tim Kircher21RM26Carl Zeiss JenaRegionalliga
    Thorben Deters25OM22LSK HansaRegionalliga
    Martin Röser30LA5Karlsruher SC2.Bundesliga
    Jamie Shalom18STeigene Jugend



    Als neuen jungen Torwart hat man auch Michael Luyambula aus England verpflichtet. Für die Defensive kam zudem in Nico Rieble noch ein drittligaerfahrener Innenverteidiger aus Rostock. Rieble kann auch außen verteidigen. Mirko Boland kehrt aus Australien zurück nach Deutschland, der ehemalige Spieler von Eintracht Braunschweig ist im defensiven Mittelfeld zuhause und soll wie Osarenren Okungbowa die Qualität der Mannschaft erhöhen. Er kam aus Österreichs zweiter Liga. Der dritte neue zentrale Mittelfeldspieler ist Dren Feka, dazu kam mit Deters noch ein zentraler Spieler. Er ist jedoch eher in der offensiven Rolle zu sehen. Er hat schon 3.Liga gespielt, vor allem aber in der Regionalliga Nord überzeugen können. Für die Flügel kamn in Tim Kircher ebenfalls ein Drittligaerfahrener Spieler aus Jena. Im Angriff hat man Elsamed Ramaj (24) - im Winter von Hansa Rostock ausgeliehen - fest verpflichtet. Er kam in der kurzen Rückrunde in allen vier Spielen zum Einsatz. Nachwuchsspieler Jamie Shalom wurde aus der eigenen Jugend hochgezogen. Im Angriff sieht man ebenfalls Martin Röser. Er kam aus der zweiten Liga und soll den Abgang von Arslan kompensieren.




    Wer soll noch kommen?


    25 Spieler stehen schon unter Vertrag, zudem hält der Klub weiterhin die Augen offen nach weiteren Neuzugängen. Ein zusätzlicher Innenverteidiger und ein Spieler für die Außenbahn sind denkbar. Vor allem sucht man aber noch Spieler für die U23-Regel. Bisher hat Lübeck nur vier Spieler (Shalom, Lippert, Luyambula, Kircher) für diese Regel unter Vertrag. Als Innenverteidiger wurde zuletzt Moody Chana, bis zum Sommer bei der TSG Hoffenheim II aktiv, getestet.



    Der Kader


    Der erfahrene Torwart Raeder wird wohl als Nummer 1 in die Saison gehen, dahinter hat man Gommert (zuvor in Lübeck die Nummer 1) als Alternative. Ihm droht jedoch die Bank um Luyambula auf die Bank setzen zu können. Im etablierten 3-5-2-System sind Ryan Malone und Tommy Grupe erste Wahl bei den Innenverteidigern. Es sind zwei große, erfahrene Spieler und Grupe hat schon 3.Liga gespielt. Um den dritten Platz kämpfen Tim Weißmann und Neuzugang Nico Rieble. Ein Neuzugang soll noch kommen. Im defensiven Mittelfeld soll sich Boland mit seiner Erfahrung festsetzen. Ein Partner kann in Okungbowa ein zweiter Neuzugang sein, er liefert sich einen Kampf mit Sven Mende. Mende war letzte Saison eine Stammkraft. Yannick Deichmann soll offensiver als Boland agieren und ist einer der Grundpfeiler für den Lübecker Aufstieg gewesen. Wenn alle Spieler fit sind könnte er sich mit Neuzugang Deters um einen Platz im zentralen Mittelfeld streiten. Wichtige Positionen sind auch die Außenbahnen. In der Spitze ist Lübeck hier stark besetzt. Über rechts kommt normal Florian Riedel. In den letzten Jahren war er stets ein TOP-Spieler in der Regionalliga. Auf der linken Seite ist Marvin Thiel nach einigen Verletzungsproblemen zurück. Auch er ist ein Stammspieler der letzten Jahre. Als direktes Back-Up für beide Seiten hat man bisher nur Tim Kircher. Da wird wohl noch Zuwachs kommen, ansonsten hat man die Option Spieler wie Deichmann nach Außen zu ziehen. Im Doppelsturm liegen große Hoffnungen auf Patrick Hobsch. Dem Angreifer gelang letzte Saison der Durchbruch in Lübeck. Diesen Durchbruch will nun auch Nicolas Hebisch nach einer für ihn schweren Saison haben. Die 3.Liga kennt er bereits und ein Stammplatz wird angepeilt. Die Konkurrenz ist jedoch stark, denn Martin Röser wird auf diese Position schauen und soll als erfahrener Neuzugang ein Leistungsträger der Mannschaft werden. Als Back-Up hat man zusätzlich noch Ramaj.




    Mögliche Aufstellung zum Saisonstart


    m




    Stand: Montag, 31.August 2020