Aller Anfang ist schwer | Magazin Forum

  • Zitat

    Zum Drittliga-Auftakt hatte der 1. FCS mächtig Startprobleme. Die Schlussphase beim 1:1 in Lübeck gibt aber Anlass zur Hoffnung.

    Eine Viertelstunde war die Partie an der Lübecker Lohmühle alt, da dämmerte FCS-Trainer Lukas Kwasniok, dass Vorbereitung und Pflichtspiele dann doch zwei Paar Schuhe sind. Zu diesem Zeitpunkt führte der Mitaufsteiger bereits mit 1:0 und der FCS musste seinen Torjäger Sebastian Jacob verletzungsbedingt auswechseln. „Manche Dinge lassen sich nicht einfach so erklären", sagte Kwasniok, „wir sind überhaupt nicht gut in die Partie gekommen. Lübeck hat sofort das Publikum mitgenommen und Druck gemacht. Uns hat da die Einstellung zum Spiel gefehlt." Nach monatelanger Zuschauer-Abstinenz sorgten 1.860 Fans für eine wohltuende Atmosphäre, von der allerdings nur die Gastgeber profitieren konnten.

    Beim FCS war das Fehlen zahlreicher Stammkräfte deutlich zu merken. Mittelfeldmotor Fanol Perdedaj nahm mit Wadenproblemen zunächst auf der Bank Platz und im Abwehrzentrum wurde Boné Uaferro schmerzlich vermisst. Der langfristige Ausfall des in der Vorbereitung besten FCS-Verteidigers könnte die Verantwortlichen zu der Einschätzung veranlassen, doch noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Sein Ersatz Christopher Schorch bestätigte die Eindrücke der Vorbereitung, dass er noch auf der Suche nach seiner Form ist und Neuzugang Marin Sverko leistete sich auf der Außenverteidiger-Position einige üble Abspielfehler.

    https://magazin-forum.de/de/node/20059#article