Paukenschlag: Uerdingen erfüllt Lizenzbedingungen nicht

  • Diskussion zum Artikel Paukenschlag: Uerdingen erfüllt Lizenzbedingungen nicht:

    Paukenschlag in der 3.Liga. Wie der KFC Uerdingen am Dienstag bekannt gab, konnte der Verein die Lizenzauflagen für 3. Liga nicht erfüllen. Die vom DFB geforderte Hinterlegung eines hohen siebenstelligen Betrags konnte nicht geleistet werden. Damit wird dem Verein vom DFB wohl kaum eine Lizenz für die kommende Drittligasaison erhalten können. Der Verein selbst soll nun in einem Regelinsolvenzverfahren abgewickelt werden, es droht gar der komplette Niedergang der Uerdinger. Profiteur in der 3.Liga wäre der SV Meppen. Die Emsländer würden als erster sportlicher Absteiger doch die Klasse halten. Offiziell müssen die Lizenzunterlagen heute um 15:30 Uhr beim DFB abgegeben werden.




    Das komplette Statement des KFC Uerdingen

    Keine Fortführungsprognose mehr für den KFC Uerdingen


    Lizenzauflagen für 3. Liga nicht erfüllbar - Noah Gruppe zieht sich kurzfristig als Investor zurück


    Die vom DFB für die Lizenzerteilung für die 3. Fußball-Liga gelegte finanzielle Hürde - die sofortige Hinterlegung eines hohen siebenstelligen Betrags - war für den KFC nicht fristgerecht zu erfüllen. „Die aus unserer Sicht außerordentlich scharfen Lizenzauflagen dürften dem vorinsolvenzlichen Wirtschaften des KFC geschuldet sein“, stellt Rechtsanwalt Dr. Claus-Peter Kruth, Insolvenzverwalter der KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH, fest. In den vergangenen Tagen hatte sich Insolvenzverwalter Dr. Claus-Peter Kruth mit Investor Roman Gevorkyan deshalb eigentlich für die kommende Saison auf einen Neustart des KFC in der Regionalliga verständigt. Hierfür steht der Investor aber jetzt doch nicht zur Verfügung. „Wir können uns trotz der gemachten Zusagen über den plötzlichen Abgang des Investors nur sehr wundern, nachdem dieser zuvor vereinbarungsgemäß Zahlungen geleistet hat“, sagt Rechtsanwalt Dr. Kruth.


    Ohne Investor und damit ohne finanzielle Planungssicherheit für die kommende Saison gibt es für die KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH keine positive Fortführungsprognose mehr. Der von den Gläubigern akzeptierte Insolvenzplan ist deshalb nicht mehr durchführbar. Die KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH wird jetzt voraussichtlich im Regelinsolvenzverfahren abgewickelt, ein kurzfristiger Verfahrensabschluss ist nicht mehr zu erwarten.


    „Wir verstehen die große Enttäuschung sehr gut. Dieser Schritt ist aber leider ohne Alternative. Dass wir überhaupt bis hierhin gekommen sind, ist ein Verdienst der vielen Unterstützer, insbesondere der Mitarbeiter und Fans, die dem KFC in den vergangenen schwierigen Wochen und Monaten zur Seite gestanden haben. Dafür möchten wir herzlich danken“, so Kruth weiter.


    Die weitere sportliche Planung liegt nun in den Händen des KFC Uerdingen 05 e.V.



    Quelle und Statement des KFC Uerdingen

  • Endlich muss ein Verein für sein Fehlverhalten (der Investoren) die Konsequenzen tragen.


    Kann nicht angehen das Vereine mit Schulden den Klassenerhalt sichern und andere Vereine, die sauber wirtschaften absteigen müssen. Ein Gruß nach Hamburg und Gelsenkirchen.


    Und tschüss!

    In einer Signatur sollten immer nur interessante und vor allem wichtige Dinge enthalten sein. Ich für meinen Teil halte mich jetzt mal nicht daran und fülle diesen Bereich mit eher sinnbefreiten Text. Naja, kann man machen muss man aber auch dazu stehen, wenn so etwas gemacht wird.

    Ich für meinen Teil bin ein Fan von der klassischen Forenkultur, gehe also keiner Diskussion aus dem Weg, wenn ja wenn du ein paar Dinge beachtest, beispielsweise das Niveau keine Hautcreme ist, meine von deiner Meinung abweichende Ergüsse akzeptiert werden und generell einfach auch mal eher sinnbefreite Beiträge verfasst werden.


    Ansonsten versuche ich kurz und knapp zu antworten, sofern meine Zeit es zulässt.

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.