Beiträge von sgtpepper

    und eben ist in China ein Sack Kartoffeln umgefallen.


    Der ganze Schrott um den DFB, die verfickte Fifa und das Publikum das man sich gezüchtet hat kann sich jeder gebe, ich schon lange nicht mehr da ist mir meine Zeit zu schade für.

    Ich hab mir nicht jedes Spiel von denen reingezogen das würde auch zu weit gehen. Aber zum Beispiel das Spiel gegen Mannheim hab verfolgt. Da hatten sie die gesamten ersten 45 Min. Probleme ohne Ende. In der zwoten Hälfte hat Mannheim nicht mehr so Konsequent gespielt und so bekamen sie diese dann auch recht gut zugestellt und in den Griff. Es spielen in der Liga nicht so viele wie wir, mit dem Ansatz. Es geht da oft oldschool zur Sache. Beim Spiel gegen Lübeck hat man auch gesehen das ihnen die Körperlichkeit die sie nun mal in ihren Reihen haben auch hier und da hilft.

    Naja. Man muss auch das einordnen können. Ich meine es gibt Menschen die schauen seit gefühlten 100 Jahren Fußball verstehen aber nicht das geringste davon. Das erkennst schon daran das es einige gab die tatsächlich ein Schützenfest erwartet haben. Die Pfälzer sind nicht gut gestartet und spielen schlecht, dass stimmt. Aber alleine ein Blick auf die letzten Ergebnisse zeigt das sie auch keine Schießbude sind.Die haben genau ein Gegentor mehr gefangen als wir!


    Auch bei uns war gestern nicht die Defensive das Problem. Dennoch müssen wir zusehen das wir nicht grundsätzlich zwei Tore machen müssen um ein Spiel zu gewinnen.

    Ich würde das begrüßen, weil ich schon immer der Meinung war. Golley hat sich ohne jede Frage astrein gemacht, hat aber auch immer eine krasse Fehlerqoute. Froese insgesamt viel stärker wenn er von der Bank kommt. Das Problem dabei? Finde mal einen, der das Konstant besser spielt und bezahlbar ist. Wenn man einen dazu holt von dem man allenfalls die Hoffnung hat er steigert da die Qualität brauchste quasi auch nicht. Sind wir nicht zu streng heute, es lief bei vielen nicht besonders und wir hatten dank der Konstellation hohe Ansprüche. Die Mannschaft braucht insgesamt jetzt einen nächsten Entwicklungsschritt denke ich.

    Sicher war mehr drin. Du musst einfach eines der Dinger zu Beginn machen. Im weiteren Verlauf war es dann nicht Rund und spätestens mit dem Gegentreffer ein Spiel das du auch leicht komplett verlieren kannst. Wie von Luginger schon benannt ein paar Totalausfälle. Ohne das es so richtige Kritik sein soll fragte ich mich schon warum Golley und Froese von Beginn an gespielt haben, ich hatte da in einem Derby eher Perdedaj für einen der beiden erwartet. Ich sah jetzt nicht wo Golley sonderlich besser war als Froese. Aber gerade Froese (den ich sehr mag) hat seine besten Spiele von der Bank aus gemacht). Aber es war insgesamt nicht rund und ich hatte nicht das Gefühl bis zur roten Karten das wir da noch was machen, von daher dann am Ende doch froh über den Punkt.

    Nun steht es bevor, dass Derby auf das viele lange Jahre warteten und es ist ein Geisterderby, es ist zum heulen. Gespielt wird trotzdem und der Blutdruck steigt dennoch bis Sonntag peu a peu an. Die doofen Teufel rumpeln sich seit Anbeginn der Saison durch die Spieltage, haben schon einen Trainer verbraten und sind alles, nur nicht überzeugend. Wir dagegen haben auch zuletzt in München gegen Türkgücu absolut überzeugt.


    Aber Derbys sind nun mal so eine Sache für sich. Schafft der FCK ausgerechnet im Ludwigspark die Wende. Rumpeln sie sich zu einem Remis oder nehmen unsere Mentalitätsmonster dieses Pack mal ordentlich aufs Korn?

    bayernsepp


    Wie sieht das denn momentan auf der Baustelle aus? Wir da stetig gearbeitet oder sitzen die mehrheitlich in Gerichten rum. Die Videowände (was jetzt nicht super wichtig ist, waren auch gegen WW nicht an. Weiß man woran es liegt? Hochkomplexe Verkabelungen?

    Schon am Dienstag geht es weiter, der Gegner Türkgücu München im Olympia Stadion. Türkgücu hat ordentlich investiert und schon gute Leistungen gezeigt und mit Sercan Sararer definitiv einen der Besten Spiel der Liga in ihren Reihen. Aber Einzelspieler und gute Namen hin oder her alles was zählt ist Mentalität und von der haben wir mehr als genug. Es ist ein enges Spiel zu erwarten, wie denkt ihr geht diese Partie aus?

    Möglich scheint mir das, wie es und ob es kommt ich hab da noch keinen Plan. Ändert sich womöglich an der Herangehensweise etwas wenn wir Ende der Hinrunde noch nach oben Kontakt haben oder voll dabei sind?

    Das sind Profis, die müssen mit so etwas leben können.

    Theoretisch. Sollte man annehmen, ob das dann so ist weiß man nicht. Wenn ein Golley gesagt bekommt, es gibt keine Verlängerung....weiß ich nicht wie das in der Praxis aussieht;)

    Perdedaj sehe ich auch als Abwanderer

    Wieso? Nur ein Gefühl oder warum? Fanol fehlte doch nur wegen Verletzungen??


    Zellner, Barylla,Froese und Jänicke hätten bei mir erste Prio was Verträge angeht. Hat man die im Kasten ist das "Soll" erfüllt würde ich meinen.

    Der 1. FC Saarbrücken setzt seinen Siegeszug fort und gewinnt auch bei 1860 München. Doch Trainer Kwasniok mahnt: „Wir können besser Fußball spielen.“


    Es war schon nach 21.30 Uhr, als Mario Müller von seinen Mannschaftskameraden in den Bus gerufen wurde. Zuvor musste der 28-Jährige immer wieder erzählen, wie es denn war, mit der Rückkehr an den Ort der dunkelsten Stunde der Karriere. Rückblick: 27. Mai 2018. Der 1. FCS tritt auf Giesings Höhen bei 1860 München an, muss eine 2:3-Heimniederlage wettmachen, um doch noch aufzusteigen. Die Geschichte ist bekannt. Der FCS führt 2:0, dann begeht Müller ein dummes Foul. Elfmeter, Tor, der Anfang vom Ende.


    Fünf Spieler, die beim „Trauma von Giesing“ dabei waren, standen auch gestern in der Startelf - doch Müller im Mittelpunkt. „Ich glaube, man muss nicht lange drum herumreden. Dieser Sieg tut gut. Gerade hier. An diesem Ort. Mit dieser Geschichte“, sagte er und verschwand im Mannschaftsbus, der mit dem Tabellenführer der 3. Liga die Heimreise antrat.



    Weiterlesen

    Bei dem Höhenflug neigt man vielleicht dazu Verl auf die leichte Schulter zu nehmen, aber Vorsicht auch Verl hat einen tollen Saisonstart hingelegt. Es wird das zweite Geisterspiel in Folge und ich denke es wird wieder eine Partie Spitz auf Knopf wo wir am Ende ein Tor mehr haben werden. Heimsieg!

    Zitat

    Die erste Englische Woche in der noch jungen Drittliga-Saison steht an. Der TSV 1860 München empfängt am 6. Spieltag den 1. FC Saarbrücken im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße.


    Saarbrücken? Da war doch was? Wer erinnert sich nicht an die beiden packenden Partien in der Relegation zur Dritten Liga gegen die Saarländer im Mai 2018?! Am Ende stand der Aufstieg für die Löwen in Liga 3 und eine unvergessene Feier auf Giesings Höhen. Für den damaligen Meister der Regionalliga Südwest bedeutete die verlorene Relegation den bitteren Verbleib in der Viertklassigkeit. In der darauffolgenden Saison spielte die vom ehemaligen Bundesligaspieler Dirk Lottner trainierte Truppe aus dem Saarland wiederum eine überdurchschnittliche Saison. Am Ende konnten die auf Platz zwei liegenden Saarländer einem schier übermächtigen Waldhof aus Mannheim mit sage und schreibe 21 Punkten Vorsprung nur noch in Richtung Dritter Liga hinterher schauen. In der vergangenen Saison klappte es aber endlich für den 1. FC Saarbrücken mit dem Aufstieg. Auf der Strecke ist allerdings der Trainer, Dirk Lottner, geblieben. Nach einer 1:0-Niederlage am 19. Spieltag gegen den Drittplatzierten TSV Steinbach sahen die Verantwortlichen trotz Tabellenführung das Saisonziel Aufstieg in Gefahr. Bereits zwei Spieltage später saß der zwischenzeitlich bei Carl-Zeiss-Jena geschasste Lukas Kwasniok bei den Saarländern auf der Bank.

    Hier gehts weiter https://loewenmagazin.de/der-n…visier-1-fc-saarbruecken/