Lukas Kwasniok wird Nachfolger von Steffen Baumgart in Paderborn


Wir freuen uns sehr, dass wir mit Lukas Kwasniok einen aufstrebenden und ehrgeizigen Chef-Trainer verpflichten konnten, der perfekt in das Anforderungsprofil des SCP07 passt. Er hat eine klare Ansprache, strebt nach dem maximalen Erfolg und legt großen Wert auf den Teamgeist. In Saarbrücken hat Lukas gezeigt, dass er mit überschaubaren finanziellen Möglichkeiten große Erfolge erzielen kann“, erläutert Paderborns Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth.


Wir wünschen Kwasniok alles Gute und viel Glück bei seiner neuen Aufgabe und bedanken uns für eine wilde Zeit. Zwar kamen seine Sprüche und Art längst nicht bei jedem an, aber er hat geliefert, Platz 5 ist dem FCS in dieser Saison nicht mehr zu nehmen und das ist aller Ehren wert. Natürlich hoffen wir das vor dem Abgang nach Paderborn noch der Saarland-Pokal eingefahren wird, die erst Hürde dazu wird morgen der FC Homburg sein.

Kommentare 7

  • Von der Ankündigung bis zum jetzt nahenden Ende hat mir das zu lange gedauert. Ich bin dann auch froh das es bald zu Ende ist und Koschinat beginnt. Der war sowieso viel zu modern für uns;)

  • Viel Glück in Paderborn. Werde ein Auge drauf werfen wie er das dort in Liga 2 meistert. Er hats drauf da bin ich sicher, aber muss vielleicht die Verrücktheiten mal weglassen. Kann aber auch sein das bessere Spieler (2 Liga) sein Zeug noch besser Umsetzen können?

  • Jetzt müssen wir den Pokal noch mehr gewinnen und dann den SCP in Runde eins ziehen und den Trainer in einem ausverkaufte Lupa freudig empfangen.

  • Viel Glück in Paderborn, war eine geile Zeit beim FCS

    Eijo 1
  • Da löst ein Hutzelmännchen das andere ab, passt;)

  • Blau Schwarz scheint ihm zu stehen. Alles gute in Paderborn Lukas.