Vorbericht: FCS am Samstag gegen Diefflen gefordert

Mit drei Testspielen ist der FCS zuletzt auf den Fußballplatz zurückgekehrt, nun darf endlich wieder ein Pflichtspiel ausgetragen werden. Über zwei Monate ist das letzte Spiel her. Der im März abgebrochene Saarlandpokal der Saison 2019/20 soll nun innerhalb von einer Woche durchgezogen und der saarländische Teilnehmer am DFB-Pokal bestimmt werden. Der Wettbewerb steht im Viertelfinale und der Pokalsieger wird am Ende drei Spiele innerhalb einer Woche gewinnen müssen. Der Hintergrund der Eile ist klar: Der SFV will auch in diesem Jahr unbedingt am Finaltag der Amateure (22.August) teilnehmen. Der FCS ist in der Runde der letzten acht Mannschaften zu Gast bei Oberligist FV Diefflen. Ursprünglich für Mitte März angesetzt, kann das Spiel erst nun ausgetragen werden. Spieltermin ist Samstag, 15.August. Anstoß ist um 14:00 Uhr.



Livestream

Das Spiel kann live im Internet verfolgt werden. Weitere Informationen



Die Spielstätte/Zuschauer

Gespielt wird im Parkstadion in Dillingen und nicht im Babelsbergstadion in Diefflen. Damit heißt der Untergrund auch Rasen statt Kunstrasen. Die Verlegung nach Dillingen bringt Diefflen den Vorteil mehr Zuschauer ins Stadion einlassen zu dürfen. Immerhin 650 Besucher sind im Parkstadion erlaubt und der FCS wird zum ersten Mal seit März wieder ein Pflichtspiel vor Zuschauern bestreiten. Auf den eigenen Anhang muss der FCS allerdings fast vollständig verzichten. Zwar gibt es kein Verbot von Gästezuschauern, jedoch wurde das vorhandene Kontingent schon im Februar/März in Diefflen abgesetzt. Der FCS hatte - wie üblich, da überhaupt nicht notwendig - keinen Vorverkauf angeboten und nur die wenigstens FCS-Fans werden sich in Diefflen mit Karten eingedeckt haben. Der FCS hat gute Erinnerungen in das Stadion in Dillingen und gewann vier Mal den Saarlandpokal in diesem Stadion.



Der Schiedsrichter

Spielverantwortlicher ist Herr Timo Klein. Klein ist Schiedsrichter in der Regionalliga Südwest und dort seit 2013 aktiv (68 Spiele). Klein hat bisher fünf Saarlandpokalspiele des FCS geleitet, zuletzt im Mai 2019 das Saarlandpokalfinale gegen die SV Elversberg. Unter seiner Spielführung gab es allgemein bisher nur FCS-Siege. Seine Assistenten sind Manuel Reichardt und David Estes



Bilanz

Bisher gab es kein Pflichtspiel zwischen den beiden Teams, nur Freundschaftsspiele wurden ausgetragen. Am 30.Juni 2017 siegte der FCS so in einem Test im Parkstadion mit 10:1. Im Dezember 2015 verlor die damals existierenden "Perspektivmannschaft" in Diefflen mit 2:4.



Der Gegner

Der Fußballverein 1907 Diefflen e. V - kurz FV Diefflen - ist ein Amateurverein aus dem Ort Diefflen nahe Dillingen. Der FVD wurde am 26.Juli 1907 gegründet und hat in seiner Vereinsgeschichte durchgängig in regionalen Klassen gespielt und war über viele Jahre in der Kreisliga aktiv. Mittlerweile hat man sich zu einer der besten Mannschaften im Saarland gemausert. Von 2004 an legte Diefflen einen stetigen Aufstieg hin. 2011 gelang der Sprung in die Saarlandliga, 2014 dann gar in die Oberliga. Dem direkten Wiederabstieg folgte 2016 der zweite Aufstieg in die Oberliga und mittlerweile hat sich der kleine Club in der Oberliga etabliert. 2016/17 beendete man die Saison auf dem zehnten Tabellenplatz, in der Spielzeit 2017/18 ging es hoch auf Platz 5. Ein besseres Ergebnis hatte Diefflen in der Oberliga nie. 2018/19 stand dagegen im Kampf gegen den Abstieg, am Ende landete man auf Platz 14. In der abgebrochenen Saison 2019/20 lag man mit 29 Punkten auf Platz 9 der Tabelle und damit wieder im Mittelfeld. Seit einigen Jahren ist Thomas Hofer als Trainer in Diefflen aktiv. Der frühere FCS-Jugendspieler ist insgesamt seit 2010 in Diefflen und hat vor der neuen Saison den ersten Klassenerhalt in der Oberliga als Ziel ausgerufen. Die Oberliga RPS wird in dieser Saison in zwei Staffeln ausgetragen und anschließend mit einer Auf- und Abstiegsrunde zu Ende gespielt. Die Saison soll Anfang September starten, in der "Südgruppe" (12 Teams) warten mit Eppelborn, Jägersburg, Wiesbach, Völklingen und der U23 der SV Elversberg gleich fünf weitere Teams aus dem Saarland.



Transferaktivitäten

Viel Fluktuation hatte Diefflen in diesem Sommer nicht. Mittelfeldspieler Maximilian Andres ist der einzige Abgang, er wechselte zur FSG Bous. Er war auch nur Ergänzungsspieler. Im Umkehrschluss konnte man vier Spieler verpflichten. Für die Abwehr wurden Tim Lange und Fabio Grötzinger verpflichtet. Lange ist 23 Jahre, wurde bei Wormatia Worms ausgebildet und war zuvor schon in Japan und den USA aktiv. Grötzinger ist 21 Jahre alt und spielte zuletzt bei den Sportfreunden Köllerbach in der Saarlandliga. Ausgebildet wurde er in Elversberg. Im Mittelfeld kam Jan Demmerle (19) vom Lokalrivalen Dillingen. Er hat trotz seines Alters schon in der Saarland- und Oberliga gespielt und war in Dillingen Stammspieler. Lukas Feka kam von Hertha Wiesbach. Feka spielte schon in der Saison 2016/17 mal für Diefflen und kehrt nun zurück.



Ehemalige FCS-Spieler

Mehrere ehemalige FCS-Spieler stehen im Aufgebot der Dieffler. Leoluca Diefenbach und Aaron Frankus spielten wie Thomas Hofer lediglich in ihrer Jugend beim FCS. Angreifer Chris Haase war von 2010 bis Ende 2011 für die 2.Mannschaft aktiv und Arthur Mielczarek spielte in der Saison 2011/12 für die Zweite. Mit Abstand der bekannteste Spieler ist Enver Marina. Der Keeper ist mittlerweile schon 43 Jahre alt, aber nach wie vor Stammspieler und sicherer Rückhalt in der Oberliga. In der Saison 2006/07 sowie von 2008 bis 2013 spielte Marina beim FCS und war Publikumsliebling. Seit 2014 ist er mittlerweile in Diefflen aktiv, ein Ende ist nicht in Sicht.



Der Weg ins Viertelfinale

Der Oberligist bestritt vor der Saisonunterbrechung schon vier Spiele im Saarlandpokal. Man stieg in der 3.Runde in den Wettbewerb ein und tat sich in der ersten Begegnung beim Bezirksligisten FC Beckingen überraschend schwer. Am Ende stand es 6:3-Erfolg zu Buche. In der 1.Hauptrunde war man zu Gast bei Kreisligist Gerlfangen und tat sich noch schwerer. Erst zwei Minuten vor Spielende erzielte Haase den 2:1-Siegtreffer auf der roten Erde. Die erste überzeugende Leistung gab es in der folgenden Runde: Beim Saarlandligaspitzenteam des FSV Jägersburg siegte man ohne große Mühe mit 3:0 und qualifizierte sich für das Achtelfinale. Dort ging es zum SV Bliesmangen-Bolchen. Beim Verbandsligisten siegte man mit 6:3. Die größten Erfolge im Saarlandpokal feierte man in den Jahren 2016 und 2017. Beide Male ging es bis ins Halbfinale, in beiden Spielzeiten war dann Schluss gegen die SV Elversberg.



Die Vorbereitung

Wann Diefflen genau das Training wieder aufgenommen hat ist nicht bekannt, man hat jedoch drei Testspiele bestritten. Zum Auftakt gewann man auf dem Kieselhumes gegen den Saarlandligisten Saar 05 mit 6:0. Ein folgte ein knapper 2:1-Sieg beim FV Siersburg, ebenfalls in der Saarlandliga aktiv. Zuletzt unterlag man mit 1:6 bei der SV Elversberg. Ein geplantes letztes Testspiel gegen Dillingen wurde kurzfristig abgesagt.



Aufstellung gegen die SV Elversberg

Marina - Hessedenz, Götzinger, Folz, Günes, Taghzoute, Fritsch, Guss, Diefenbach, Poß, Haase

Kommentare