Vorgestellt: SC Freiburg II

Die zweite Drittligasaison nach dem Wiederaufstieg wartet auf den FCS und mit vielen Gegnern hat man sich schon in der letzten Saison um Punkte duelliert. Durch Ab- und Aufstieg sind jedoch insgesamt sieben neue Gegner in der Liga vertreten. Die Spanne reicht von Traditionsvereinen hin zu Neulingen und großer Attraktivität hin zu einer geringen Attraktivität. Um die Sommerpause zu überbrücken, gibt es in den kommenden Tagen jeweils einen kurzen Blick auf die neuen Gegner in der 3.Liga. Parallel zum vergangenen Jahr soll vor Saisonbeginn dann der sportliche Blick auf alle Teams der 3.Liga folgen. Im vierten Teil geht es heute um den SC Freiburg II.



Stenogramm


Offizieller Name:Sport-Club Freiburg e. V.
Unternehmensform:Nicht vorhanden
Gründung:30.Mai 1904
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Mitglieder:25.000September 2020
Ort:Freiburg im Breisgau
Bundesland:Baden-Württemberg
Einwohner:ca. 230.000
Entfernung:214 KM
Stadion:Dreisamstadion
Kapazität:24.000
ZS-Schnitt 2020/21:230Regionalliga Südwest
ZS-Schnitt 2019/20:507Regionalliga Südwest
ZS-Schnitt 2018/19:362Regionalliga Südwest
Bilanz:6/1/2
Letzte Duelle:Saison 2019/20Regionalliga Südwest
Platzierung 2020/21:1.PlatzRegionalliga Südwest
Platzierung 2019/20:13.PlatzRegionalliga Südwest
Größter Erfolg:Drittligaaufstieg2021
Ewige Tabelle 3L:Nicht gelistet

Beschreibung

Die Reserve der Bundesligamannschaft ist die höchste Nachwuchsmannschaft der Freiburg war über viele Jahre ein fester Mitglied der Regionalliga Südwest. In aller Regel tauchte man im Mittelfeld der Liga auf. 2013/14 beendete man die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz, verzichtete jedoch freiwillig auf die Relegation und einen möglichen Aufstieg in die 3.Liga. Im Sommer 2021 fiel die Entscheidung anders aus. Den Aufstieg nimmt man mit, das übergeordnete Ziel bleibt die Entwicklung von Jugend- und Nachwuchsspielern um sie an die erste Mannschaft heran zu führen. In diesem Bereich hat man in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet. In der Saison 2020/21 war man die konstanteste Mannschaft der Regionalliga Südwest, obwohl man vor der Saison nicht unbedingt auf den Zetteln für einen Aufstieg zu finden war. Man war von Beginn an oben mit dabei und konnte sich im Frühjahr 2021 von den Konkurrenten absetzen. Die Meisterschaft feierte man am vorletzten Spieltag.


Nach dem Aufstieg steht den Freiburger ein eher kleiner Umbruch für eine U23 ins Hause. Allerdings verlässt Erfolgstrainer Christian Preußer den Club in Richtung Düsseldorf und wird von Thomas Stamm ersetzt. Er war bisher Trainer der U19. Das Saisonziel für die junge Mannschaft ist der Klassenerhalt. Aus finanzieller Sicht kann sich die Mannschaft auf die Möglichkeiten des Gesamtvereines verlassen und steht damit sehr gut dar. Auch kann man sich wie in der Vergangenheit bei der Profimannschaft oder der eigenen A-Jugend Verstärkungen nach unten holen.


In den letzten Jahren war das Möslestadion an der Freiburger Fußballschule die Heimspielstätte der zweiten Mannschaft der Freiburger. Mit dem Aufstieg in die 3.Liga wechselt man nun in das Dreisamstadion, das ehemalige Bundesligastadion des SCF. Das Stadion verfügt über eine Kapazität von 24.000 Zuschauern und wurde ursprünglich 1953 eingeweiht. Über die letzten Jahrzehnte diente es als Heimspielstätte der Profimannschaft der Breisgauer. Seit 2014 trägt es den offiziellen Namen Schwarzwald-Stadion. Die Spielstätte ist für die zweite Mannschaft überdimensioniert. In der Regionalliga hatte man einen typischen Schnitt für zweite Mannschaften. Abhängig von Gästefans und Derbys gegen Bahlingen lag der Schnitt in der Regionalliga zwischen 300 und 500 Zuschauern. Durch mehr Gästefans wird der Schnitt klar ansteigen, dafür könnten viele Spiele zeitgleich mit der ersten Mannschaft angesetzt werden.


Neun Duelle fanden bisher zwischen Freiburgs Reserve und dem FCS statt und all diese Spiele gab es in der Regionalliga Südwest seit dem Jahr 2014. Zuletzt spielte man in der Saison 2019/20 gegeneinander. Die Bilanz spricht mit sechs Siegen für den FCS während die Freiburger zwei Mal gewinnen konnten.

Kommentare