Vorgestellt: Borussia Dortmund II

Die zweite Drittligasaison nach dem Wiederaufstieg wartet auf den FCS und mit vielen Gegnern hat man sich schon in der letzten Saison um Punkte duelliert. Durch Ab- und Aufstieg sind jedoch insgesamt sieben neue Gegner in der Liga vertreten. Die Spanne reicht von Traditionsvereinen hin zu Neulingen und großer Attraktivität hin zu einer geringen Attraktivität. Um die Sommerpause zu überbrücken, gibt es in den kommenden Tagen jeweils einen kurzen Blick auf die neuen Gegner in der 3.Liga. Parallel zum vergangenen Jahr soll vor Saisonbeginn dann der sportliche Blick auf alle Teams der 3.Liga folgen. Im fünften Teil geht es heute um Aufsteiger Borussia Dortmund II.




Stenogramm


Offizieller Name:Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund
Unternehmensform:Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Gründung:19.Dezember 1909
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Mitglieder:154.000
Ort:Dortmund
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Einwohner:ca. 588.000
Entfernung:347 KM
Stadion:Stadion Rote Erde
Kapazität:9.999
ZS-Schnitt 2020/21:393
Regionalliga West
ZS-Schnitt 2019/20:1.101Regionalliga West
ZS-Schnitt 2018/19:792Regionalliga West
Bilanz:3/3/3
Letzte Duelle:Saison 2013/143.Liga
Platzierung 2020/21:1.PlatzRegionalliga West
Platzierung 2018/19:7.PlatzRegionalliga West
Größter Erfolg:Meister RL West2009, 2012, 2021
Ewige Tabelle 3L:37.Platz

Beschreibung

Die Rückkehr in die 3.Liga ist perfekt. Zwei Mal war Dortmund II schon Teil der 3.Liga, doch sowohl 2009 als auch 2013 - 2015 konnte man sich nie dauerhaft in der Liga etablieren. Dieses Ziel nimmt man sich für den dritten Anlauf vor, das Ziel ist der Klassenerhalt. Der Hauptverein wurde 1909 gegründet und gehört heute zu den stärksten Mannschaften des Landes und der Welt. 154.000 Mitglieder stärken dem eingetragenen Verein den Rücken und machen ihn zu einem der größten Sportvereine der Welt. Doch die U23 ist wie auch die erste Mannschaft in eine GmbH ausgegliedert und ist bereits seit 1999 an der Börse notiert. In den vergangenen Jahren spielte man in der Regionalliga West und war dort meist in der Spitzengruppe oder im oberen Mittelfeld unterwegs. 2021/22 gelang eine überragende Spielzeit und man setzte sich am Ende mit 93 Punkten als Meister durch.


Finanzielle Sorgen kennt man bei der Reserve von Borussia Dortmund nicht. Der eigene Etat fällt bei den großen Umsatzsummen der Profiabteilung kaum ins Gewicht und so ist man sehr gut ausgestattet und kann sich auf die starke Jugendarbeit und das Scouting System der Dortmunder verlassen. Die Ausbildung von jungen Talenten soll auch in der kommenden Saison im Vordergrund stehen, auch wenn der Sprung aus der zweiten Mannschaft nach oben in den letzten Jahren ungleich schwerer wurde und der Verein sich überwiegend starke Talente von anderen Vereinen sichert.


Als Stadion für die Heimspiele nutzt die U23 der Borussia seit vielen Jahren das Stadion Rote Erde in Dortmund. Bis 1974 war es das Bundesligastadion der ersten Mannschaft. Für Fußballspiele sind in der Regionalliga, aber auch in den letzten Drittligajahren rund 10.000 Zuschauer erlaubt gewesen, die generelle Kapazität liegt bei 25.000 Zuschauern. Die Besucherzahlen bei Heimspielen schwanken in Abhängigkeit von Gästefans und dem Interesse der Bundesligazuschauer stark. Man verfügt an sich aber über eine gute Fanbasis für eine zweite Mannschaft und konnte in der letzten Drittligazeit zwischen 2.000 und 3.000 Zuschauern im Schnitt begrüßen. In der Regionalliga war man zuletzt bei rund 1.000 Zuschauern im Schnitt.


Acht Ligaduelle und eine Begegnung im DFB-Pokal gab es zwischen den beiden Teams. Die Bilanz ist mit je drei Siegen für eine Seite komplett ausgeglichen. Die letzten Duelle gab es in der Saison 2013/14. In Dortmund holte der FC einen Punkt, das Rückspiel verlor man im Park mit 0:1.

Kommentare