1.Test: Aufgalopp in Quierschied

Seit dem vergangenen Montag bereitet sich der FCS in der Sommervorbereitung auf die Drittligasaison 2021/22 vor. Nach dem erfolgten Umbruch wartet eine spannende Saison auf den FC um seinen neuen Trainer Uwe Koschinat. Es gilt sich weiter in der 3.Liga zu etablieren und den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Nach den ersten fünf Trainingstagen wartet nun am Samstag das erste Testspiel dieser Vorbereitung auf die Malstätter. Wie gewohnt geht es zum Auftakt auf die Anlage der SpVgg Quierschied (Adresse: Holzer Straße, 66287 Quierschied). Als Gegner fungiert einmal mehr der heimische Saarlandligist. Anstoß auf dem Naturrasenplatz wird in diesem Jahr um 15:00 Uhr sein. Im vergangenen Jahr fiel das Auftaktspiel noch gänzlich der Pandemie zum Opfer. Es ist eines von zwei geplanten Testspielen im Saarland.







Endlich - Die Rückkehr von Zuschauern

Wie schon beim Trainingsauftakt am Montag sind auch beim Test in Quierschied endlich wieder Zuschauer zugelassen. Es wird das erste FCS-Spiel vor Publikum seit Anfang Oktober 2020. 500 Zuschauer sind zugelassen. Karten gibt es am Freitag noch im FCS-Fanshop, auch wurde nun kurzfristig eine Tageskasse in Quierschied (ab 13:00 Uhr) eingerichtet. Ein negativer Test, ein Genesungsschein oder ein Impfnachweis sind beim Betreten der Anlage vorzulegen. Auf dem Gelände sind die Abstandsregeln einzuhalten, andernfalls besteht eine Maskenpflicht.



Livestream

Ein Livestream zur Begegnung ist nicht geplant.



Der Testspielgegner: SpVgg Quierschied

Eine tolle Entwicklung kann die SpVgg Quierschied in den vergangenen Jahren für sich in Anspruch nehmen. Vor zehn Jahren spielten die Quierschieder noch in der Bezirksliga, seit Sommer 2016 ist man mittlerweile in der Saarlandliga aktiv und hat sich als fester Mitglied der höchsten saarländischen Spielklasse etabliert. Der Aufschwung des Vereins nahm mit dem Bau des Kunstrasenplatzes und den dadurch besseren Möglichkeiten an Geschwindigkeit auf. Wie für alle anderen Vereine war die letzte Zeit mit vielen Schwierigkeiten versehen. Die abgebrochene Saison 2019/20 beendete man auf den elften Platz, die letzte Spielzeit nach neun Spieltagen auf den dritten Platz. Allerdings hat man durch den Abbruch auch schon sein Mitte Oktober kein Pflichtspiel mehr bestreiten dürfen und durfte zudem über lange Zeit nicht oder nur eingeschränkt trainieren. Schon seit dem 7.Juni bereiten sich die Quierschieder auf die anstehende Saison in der Saarlandliga vor und die dritte Vorbereitungswoche neigt sich dem Ende entgegen. Als Saisonstart ist Anfang August anvisiert. Die lange Vorbereitung wird nach der langen Spielpause von vielen Vereinen gewählt. Insgesamt sind neun Testspiele geplant und den Auftakt machte letzten Sonntag eine Begegnung gegen die Zweite des FCS, Quierschied gewann mit 5:2. Das Spiel gegen den FCS ist stets ein Highlight für den Club. Seit der vergangenen Saison ist Thomas Bettinger als Trainer in Quierschied aktiv. Der 46-Jährige übernahm das Amt von Robin Vogtland. Im Kader steht auch der ein oder andere ehemalige FCS-Spieler (vornehmlich 2.Mannschaft & Jugend). Mittelfeldakteur Lukas Grünbeck absolvierte so 201/15 31 Spiele für die Zweite in der Oberliga.



Die Lage beim FCS

Rund 200 Zuschauer sahen am Montag den Trainingsauftakt im Sportfeld. Seither hat Uwe Koschinat das Tempo angezogen. Dienstag gab es den obligatorischen Laktakttest an der Sportschule in Saarbrücken und am Nachmittag eine weitere Trainingseinheit. Auch die erste Einheit am Mittwoch wurde noch Abseits des Platzes absolviert, erst am Nachmittag ging es wieder auf den Platz und zum ersten Mal auch in Zweikämpfe und Spielformen. Neben einer Einheit heute Morgen wird auch am Freitag noch zwei Mal trainiert ehe am Samstag vor dem Test noch einmal im Sportfeld trainiert wird. Das erste Testspiel im Sommer bietet stets den Raum für einige Premieren, so auch in dieser Saison. So sollen zum ersten Mal die neuen Trikots getragen werden. Diese Art der Vorstellung beim ersten Test hat beim FCS bereits Tradition. Auch Trainer Uwe Koschinat und die bisherigen Neuzugänge präsentieren sich zum ersten Mal im Rahmen eines Spieles im FCS-Dress. Die Rückennummern des FCS in der Saison 2021/22.


Verletzungsbedingt muss der FCS auf Steven Zellner verzichten. Sebastian Jacob (Trainingsrückstand nach Achillessehnenreizung) und Justin Steinkötter (Drüsenfieber) waren zu Wochenbeginn nur im Lauftraining aktiv, sind mittlerweile jedoch wieder im Training. Alle anderen Spieler waren voll dabei, der Stand der Akteure unterscheidet sich jedoch stark. Manche Spieler hatten wenig Pause, Spieler wie Grimaldi oder Galle haben dagegen längere Zeit nicht mehr gespielt. Kurzfristig verletzte oder angeschlagene Spieler sind in dieser Phase der Vorbereitung absolut möglich, gleiches gilt für möglicherweise geschonte Spieler durch kleine Blessuren. Uwe Koschinat stehen ansonsten 20 Feldspieler und die Torhüter zur Verfügung.


Der Trainer kann die ersten Dinge austesten, vor allem geht es aber um einen ersten Eindruck und darum die Spielanteile auf die Mannschaft zu verteilen. So ist ein weitgehender Wechsel bei den Feldspielern zur Halbzeit zu erwarten. Im letztjährigen 4-1-4-1-System wäre eine Doppelbesetzung in der Innenverteidigung und im zentralen Mittelfeld nicht gegeben, bei einem 4-4-2-System fehlt es neben einem Innenverteidiger (in Abwesenheit von Zellner und dem gesuchten neuen Innenverteidiger werden Bulic und Zeitz auf dieser Position zu sehen sein) durch die möglichen Ausfälle an einem Stürmer.


Übersicht

TW: Batz, Johnen, Hupe

AV: Müller, Galle, Bösel, Ernst,

IV: Uaferro, Zeitz, Bulic

ZM: Kerber, Gnaase, Groiß, Jänicke

MF: Gouras, Deville, Korzuschek, Scheu

ST: Köhl, Günther-Schmidt, Grimaldi



Die nächste Vorbereitungswoche

Der FCS wird von Montag bis Mittwoch ein Kurztrainingslager am Bostalsee beziehen und von dort am Mittwoch auch gleich zum zweiten Testspiel aufbrechen. Dann spielt man ab 19:00 Uhr ein Testspiel bei Fola Esch (Meister in Luxemburg). Zum Spiel im Stade Emile Mayrisch sind 300 Zuschauer zugelassen, Karten gibt es an der Tageskasse. Samstag wartet dann schon das nächste internationale Freundschaftsspiel. Dann ist der FCS ab 16:00 Uhr zu Gast beim KAS Eupen aus der ersten belgischen Liga. Zuschauerinformationen zu diesem Spiel sind noch nicht bekannt.



Vorbereitungsplan im Überblick

DatumUhrzeitOrtHeim-Auswärts
Montag, 21.Juni14:00 UhrFC-SportfeldTrainingsauftakt
Dienstag, 22.Juni11:30 UhrSportschule SaarbrückenLaktattest
Samstag, 26.Juni15:00 UhrQuierschiedSpVgg Quierschied (Saarlandliga)-FCS
Montag, 28.Juni -
Mittwoch, 30.Juni
NohfeldenKurztrainingslager am Bostalsee
Mittwoch, 30.Juni19:00 UhrEschCS Fola Esch (1.Liga/Luxemburg)-FCS
Samstag, 3.Juli16:00 UhrEupenKAS Eupen (1.Liga/Belgien)-FCS
Samstag, 10.JuliOffenFreiburgSC Freiburg (1.Liga)-FCS
Mittwoch, 13.Juli18:00 UhrMettlachSV Mettlach (Saarlandliga)-FCS
Samstag, 17.JuliOffenGrenke-Stadion/KarlsruheKarlsruher SC (2.Liga)-FCS

Kommentare