Nachwuchsförderung: FCS belegt Platz im Mittelfeld

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Berechnungen zum Nachwuchsfördertopf 3. Liga für die Saison 2020/2021 abgeschlossen und das Ergebnis am Dienstag bekannt gegeben. Insgesamt stehen hier fast drei Millionen Euro für Drittligisten im Topf. Prämiert wird einmal der Grad des Nachwuchsleistungszentrum. Für den 1.FCS gab es über diesen Weg direkt einmal 100.000 Euro. Der Restbetrag wird anhand der Einsatzzeiten für junge Spieler ausbezahlt. Rund 40.000 Euro kamen beim FC noch mal drauf. Mit insgesamt 139.869,45 Euro belegt der FCS den zehnten Platz im Ranking der Drittligisten.


Der Nachwuchsfördertopf 3. Liga 2020/2021

KlubBetrag
SpVgg Unterhaching465.010,43
FC Ingolstadt405.413,85
SG Dynamo Dresden306.171,38
TSV 1860 München246.638,68
MSV Duisburg232.671,06
FC Viktoria Köln184.614,80
SV Wehen Wiesbaden182.911,43
1. FC Magdeburg157.297,03
1. FC Kaiserslautern147.949,80
1. FC Saarbrücken139.869,45
F.C. Hansa Rostock120.695,92
Hallescher FC91.077,78
SC Verl59.586,77
SV Meppen57.233,99
SV Waldhof Mannheim54.641,68
FSV Zwickau53.976,30
KFC Uerdingen 0522.388,64
Türkgücü München15.724,21
VfB Lübeck6126,80