Die Lage der höheren Jugendteams

Die aktuelle Pokalpause für die Drittligamannschaft verschafft die Möglichkeit den Fokus in dieser Woche auch auf andere Mannschaften des FCS zu richten. Heute stehen dabei drei der vier ältesten Jahrgänge aus dem Jugendbereich auf dem Programm. Donnerstag geht der Blick auf die - nach dem Abstieg in die Regionalliga Südwest. - neuformierte Frauenmannschaft.Am Freitag folgt - pünktlich zum Ligastart - noch mal ein genauer Blick auf die Zwett um Trainer Sammer Mozain. Am Sonntag startet die Landesliga dann in die neue Saison.



U19-Bundesligamannschaft


Ausgangslage

Für die höchste Nachwuchsmannschaft des FCS wartet die zweite Bundesligasaison in Folge. Die letzte Spielzeit wurde allerdings bereits nach wenigen Spieltagen abgebrochen. Der Startplatz in der höchsten Spielklasse ist für den FCS ein Geschenk und man geht als einer der großen Außenseiter in die Saison, der Klassenerhalt wird eine wahre Mammutaufgabe werden.


Trainer und Kader

Wie in der Vorsaison ist Elvir Melunovic als Trainer der U19 aktiv. Rund zehn Spieler aus dem letztjährigen Kader sind übrig geblieben, altersbedingt fielen Schlüsselspieler wie Luca Kerber weg. Zum größten Teil wird der Kader mit Spielern aus der letztjährigen U17-Regionalligamannschaft (Platz 6) aufgefüllt, in Yannis Flausse wurde nur ein einziger Neuzugang verpflichtet. Er kam aus der U17 des FSV Mainz 05.


Die Vorbereitung

Die bisherigen Testspiele unterstreichen die Schwierigkeit der Aufgabe für die Mannschaft. Man verlor die Testspiele gegen die Aktiventeams der TuS Hohenecken (2:3), SG Marpingen (0:1) und Halberg Brebach (0:2), zusätzlich musste man sich den U19-Mannschaft von Waldhof Mannheim (0:2) und dem FSV Frankfurt (0:4) geschlagen geben. Beide Teams spielen unterhalb der Bundesliga. Gegen West-Bundesligist Viktoria Köln setzte es letzten Samstag eine 1:4-Niederlage, nach einer Stunde hatte man noch geführt. Die Generalprobe am Samstag findet bei Südwest-Regionalligist Eintracht Trier statt.


Die Liga

21 Mannschaften stehen im Teilnehmerfeld der U19-Bundesliga. An eine normale Saison mit Hin- und Rückrunde war nicht zu denken, die Liga wird in einer einfachen Runde mit jeweils zehn Heim- und zehn Auswärtsspielen ausgetragen. Der Meister nimmt an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft teil, die letzten sieben (!) Mannschaften steigen ab. Die U19 beginnt am Samstag, 14.August mit einem Heimspiel gegen den FC Heidenheim. Anstoß im Sportfeld ist um 11:00 Uhr. Eine Woche später ist man zu Gast bei Kickers Offenbach. Erst im April wartet das Gastspiel beim 1.FC Kaiserslautern, für das letzte Heimspiel Ende April kommen die Stuttgarter Kickers nach Saarbrücken.



U17-Regionalligamannschaft


Ausgangslage

Der ältere Jahrgang der B-Junioren startet in die achte Spielzeit in der Regionalliga Südwest in Folge. Es ist unterhalb der U17-Bundesliga die zweithöchste Spielklasse in ihrem Bereich. Die letzte Spielzeit beendete man nach sechs Spielen auf dem sechsten Tabellenplatz. Neben der Entwicklung der eigenen Spieler will man auch in der Spitzengruppe der Regionalliga mitmischen.


Trainer und Kader

Tobias Eisel trainierte in der vergangenen Saison noch die U16 des FCS und rückte nun im Sommer zur U17 auf. Die meisten Spieler kennt er bereits aus der letzten Saison, denn die letztjährige U16 (2.Platz in der Verbandsliga) stellt den Grundstock des neuen Kaders. Dazu kommen einige Spieler direkt aus der letztjährigen U15 und zwei externe Neuzugänge: Claudio Curto kam von der JFG Saarlouis-Dillingen und Simon Frisch kam von der JFG Schaumberg-Prims nach Saarbrücken.


Die Vorbereitung

Man tat sich bisher schwer damit Tore zu erzielen. Zum Testauftakt verlor man gegen Ligakonkurrent Homburg mit 0:2, eine Woche später verlor man einen absoluten Härtetest bei Bundesligist SC Freiburg mit 0:3. Es folgte ein 2:2-Unentschieden gegen Swift Hesperingen aus Luxemburg. Heute Nachmittag war man beim 1.FC Köln (U16) zu Gast und gewann den Test mit 2:0. Vor Saisonstart sind noch Tests gegen Pirmasens (Samstag, 14.August um 11:00 Uhr im Sportfeld), bei der JFG Schaumberg (Samstag, 21.August um 17:00 Uhr) und gegen F91 Düdelingen (Samstag, 28.August um 13:00 Uhr im Sportfeld) geplant.


Die Liga

14 Mannschaft umfasst die Liga, damit liegt man auf dem normalen Niveau. Trotzdem sieht der Modus nur eine einfache Runde vor, anschließend wird die Spielklasse in eine Auf- und eine Abstiegsrunde geteilt. Der Meister bekommt in zwei Play-Off-Spielen gegen den Hessenmeister die Chance auf den Aufstieg in die U17-Bundesliga, die letzten drei Teams steigen ab. Die Saison beginnt am 5.September mit einem Heimspiel gegen die SF Eisbachtal. Es folgt das erste Auswärtsspiel beim TV Mainz. Das Duell mit dem FC Homburg findet am 7.November in Homburg statt, die JFG Saarlouis als zweiten saarländischen Vertreter empfängt man am letzten Spieltag (13.März).



U15-Regionalligamannschaft


Ausgangslage

Die C1-Junioren werden auch in der Saison 2021/22 in der Regionalliga Südwest an den Start gehen. Eine höhere Spielklasse ist für die Mannschaft in diesem Altersjahrgang nicht möglich. Die vergangene Saison beendete man auf dem neunten Platz. Langfristiges Ziel muss es sein, sich wieder in der Spitzengruppe zu etablieren.


Trainer und Kader

Als Trainer kehrt Dirk Böffel nach einem Jahr als U17-Trainer wieder zur Mannschaft zurück. Zum größten Teil arbeitet er nun mit der Mannschaft die vergangene Spielzeit die U14 des FCS in der Verbandsliga bildete und dort eine starke Saison spielte. Vier Spieler aus der U14 haben den Club verlassen. Nico Gruczer, Till Studt und Fabian Ganster gingen zu Saar 05, Ben Vornhusen spielt nun beim FC Homburg. Die externen Neuzugänge sind Fabian Uhl (FC Homburg), Tim Kircher (FC Palatia Limbach), Max Seitzer (VfB Heusweiler) und Philipp Simmet (SV Kerpen Illingen).


Die Vorbereitung

Von den Ergebnissen her überzeugte das Team bisher. Es gab einen 6:2-Sieg gegen die U16 von Saar 05, einen 2:0-Erfolg gegen den FSV Frankfurt und eine 3:4-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt. Der FCS führte lange, nach vielen Wechseln verlor man die Begegnung noch. Zuletzt konnte man die B-Jugend von Hertha Wiesbach mit 3:2 bezwingen. Geplant sind noch Testspiele gegen die JFG Schaumberg-Prims (Samstag, 7.August), die Stuttgarter Kickers (Samstag, 14.August um 17:00 Uhr im Sportfeld), Waldhof Mannheim (Sonntag, 22.August um 12:00 Uhr im Sportfeld) und F91 Düdelange (Samstag, 28.August um 11:00 Uhr im Sportfeld).


Die Liga

Erst am 4.September startet die Regionalliga Südwest in die neue Saison. Los geht es für den FCS mit einem Heimspiel gegen den FK Pirmasens. Der zweite Spieltag führt den FC zur JFV Rhein-Hunsrück. Am vierten Spieltag geht es zum Derby nach Homburg, Ende Oktober nach Kaiserslautern. Insgesamt spielen 16 Clubs in der Liga. Nach der Hinrunde teilt sich die Liga in eine Meister- und Abstiegsrunde mit jeweils acht Teams. Die letzten drei Mannschaften steigen ab, die drei besten Teams qualifizieren sich für die Endrunde zur deutschen Meisterschaft.

Kommentare