Kaderplanung nach der Verpflichtung von Marin Sverko

Kurz vor dem Pflichtspielstart zur Saison 2020/21 hat der FCS einen weiteren Neuzugang bekannt gegeben. Linksverteidiger Marin Sverko ist der sechste Neuzugang für den FCS im Vorlauf auf die Drittligasaison 2020/21. Sverko spielte zuletzt auf Leihbasis für den SG Sonnenhof Großaspach in der 3.Liga, sein Hauptverein war der FSV Mainz 05. Unser Detailblick auf Sverko. Marin Sverko ist seit Februar 22 Jahre alt damit der nächste Spieler, der in der Saison 2020/21 noch unter die U23-Regel fällt. Mit Jayson Breitenbach, Rasim Bulic, Marius Köhl, Jonas Singer, Nicklas Shipnoski, Minos Gouras und Neuzugang Sverko stehen nun sieben Spieler für diese Regel unter Vertrag, ein achter Spieler (Torwart) wird vom Verein bekanntlich noch gesucht.


Der Neuzugang hat eine hervorragende Ausbildung in Karlsruhe und Mainz erhalten und kann zahlreiche Positionen im Defensivbereich spielen. Seine Hauptposition ist der linke Verteidiger. Aber auch in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld hat er bereits gespielt. Dieses Spielerprofil hat der Verein gesucht und ist mit ihm fündig geworden. Die Personalplanungen in der Defensive sollten mit diesem Transfer abgeschlossen sein. Sverko sollte das letzte Puzzlestück in der Defensive des FCS gewesen sein. Es stehen insgesamt sieben Abwehrspieler unter Vertrag. Die rechte Abwehrseite ist mit Anthony Barylla, Jayson Breitenbach und der Option Tobias Jänicke ausreichend besetzt. Auf der linken Abwehrseite hat man in Sverko die Alternative zu Mario Müller gefunden. Diese Position war seit dem Abgang von Pierre Fassnacht im Winter 2019 vakant und wurde meist von José Vunguidica als Notlösung eingenommen. Diese Zeit sollte nun vorbei sein und der erhöhte Konkurrenzkampf hinten links kann nur förderlich sein. Dazu kommen auf den ersten Blick "nur" drei Innenverteidiger mit Christopher Schorch, Steven Zellner und Boné Uaferro. Allerdings hat man in Barylla und Sverko auch zwei Spieler die auch Innenverteidiger sind und auch die Breite auf dieser Position abdecken können. Zumal gemäß der Überlegung, dass Tobias Jänicke in dieser Saison eine deutlich größere Rolle als Außenverteidiger spielt.


Vorerst stehen nun 26 Spieler bei den Molschder unter Vertrag und der Transfermarkt hat noch bis Oktober geöffnet um weitere Veränderungen vorzunehmen. Ein Torwart für die U23-Regel will man noch verpflichten und auch in Sachen Abgänge sind noch Veränderungen denkbar. Teo Herr soll ausgeliehen werden, Ramon Castellucci könnte den Verein verlassen bevor er zur Nummer 3 im Tor wird. Mergim Fejzullahu darf bekanntermaßen auch den Club verlassen, sollte er einen neuen Verein finden. Auf Sicht könnte dann - sofern die finanziellen Mittel es erlauben - doch noch ein weiterer Stürmer auf die Wunschliste rücken.



Ansatz der Kaderplanung


Tor (2):Daniel BatzRamon Castellucci
RV (2):Jayson Breitenbach (U23)Tobias Jänicke
IV (4):Steven ZellnerAnthony BaryllaChristopher SchorchBoné Uaferro
LV (2):Mario MüllerMarin Sverko (U23)
DM (3):Manuel ZeitzSebastian BöselRasim Bulic (U23)
RM (3):Nicklas Shipnoski (U23)Maurice DevilleMergim Fejzullahu
ZM (4):Fanol PerdedajKianz FroeseMarkus MendlerTimm Golley
LM (2):Minos Gouras (U23)Jonas Singer (U23)
ST (4):Sebastian JacobJosé VunguidicaTeo HerrMarius Köhl (U23)

Kommentare 3

  • Sehr guter Transfer in meinen Augen. Hoffe noch, dass ein Stürmer kommt und natürlich ein U23 TW.

    Gefällt mir 1
  • Mir gefällt unser Kader immer besser, wir haben viele Spieler die du auf verschiedenen Positionen einsetzen kannst und somit variabel sein kannst. Ich bleibe aber dabei, wir bräuchten noch einen falls Jacob ausfällt. Weniger die Güteklasse das dürfte eher schwer sein, aber ein gelernter Stürmer.

    Gefällt mir 1
  • LV fehlt ;-)

    Gefällt mir 1