DFB bestätigt 8 Wochen Sperre von Erdmann

Ich bewerte dieses Urteil mal nicht, ich fasse es zusammen und stelle die Frage ob ich es richtig verstanden haben. Der DFB äußert bei Claus Kuhn im Interview das demjenigen der die ganze Sache ins Rollen brachte nicht geblaubt wird. Ist das richtig, hab ich das verstanden? Weiter erklärt er, das solche Verhandlungen immmer schwierig sind, weil es nur verlierer gibt und nicht vorstellbar ist das Spieler gegen Erdmann so einen komplott schmieden weil sie dann Gefahr laufen selber gesperrt zu werden oder ihre Laufbahn schaden nimmt. Faktisch ist Atik nicht die hellste Kerze in Magdeburg aber der beste Spieler.


Frage: Wäre es demnach ein Komplott wenn man versucht vom besten Spieler schaden abzuwenden? Der hat ja nunmal geredet die Geschichte war in der Welt...


Ich weiß es nicht, ich weiß auch nicht was von wem gesagt wurde, aber nach meinem Empfinden stinkt die Urteilsbegründung und kann selbst wenn es (Dauer des Verfahrens) an der Länge der Sperre am Ende nichts ändert nicht hingenommen werden. Das beißt sich auch nicht mit der aufrichtigen Meinung das ich gegen jede Art von Rassismus bin, aber wenn diese Form Schule macht haben wir bald ein taktisches Manöver mehr, es wird was behauptet und dann hagelt es sperren, aber mindestens wird Unruhe ohne Ende verbreitet!

Kommentare 15

  • Wie im Forum schon geschrieben. Wer keine Strategie hat, kann auch keine entwickeln. Das zieht sich durch alle Bereiche des Vereins. Wer hat sich eigentlich hingesetzt und ausbaldowert wie man bei der Sache vorgeht? Müller? Klettke? Fischer? Wer? Haben Müller oder Klettke irgendeinen Schimmer von dem Verein?

  • Schwierige Situation. Ich getraue mir keine Prognose abzugeben was der Verein am gescheitesten machen sollte, da lauern Gefahren...

    • Und. Wie der DFB das macht ist nicht ok. Aber viele Kommentare von Blau Schwarzen "Fans" sind es auch nicht. Eine Masse an Dumpfbacken für die man sich nur Schämen kann und sollte.

    • Wo denn? ich hab hier nichts verwerfliches gelesen?

    • Sie meint sicher Social Media etc.

      Wohin die Reise insgesamt geht konnte man bei Magenta Sport sehen, selbst die die nie was zu sagen haben profilieren sich in den nächsten Wochen um bei dem Thema ihre Meinung rauszuhauen da dürfte Markus Schwabl erst der Anfang sein.

  • Schon alles sehr merkwürdig. Es ist nicht anzunehmen das der DFB sich revidiert. Dann bekäme die Sache einen Wind der ihnen garantiert nicht schmeckt. In 6 Monaten kennt man überall nur noch die Verurteilung und Strafe von Erdmann den dubiosen Weg dahin nicht. Wir brauchen einen Innenverteidiger!

    • Das interessiert jetzt schon keinen. Ein Grund mehr für die FCS Verantwortliche den Kampf gegen Windmühlen einzustellen. Es spielt schon keine Rolle mehr ob das gerecht oder ungerecht ist, mit Erdmann hast du dieses Thema immer mit auf der Agenda, dass kann der Verein sich nicht leisten.

      Eijo 1
    • So isses.

  • Egal wie man es sieht, dass dieses Thema jetzt noch Wochen um uns kreist schadet uns.

  • Man kann alles anders Werten, kommt auf die Vereinsbrille an. Wenn in einem Prozesse 10 Zeugen mit Punkt und Komma das selbe Aussagen neigt ein Gericht dazu das nicht zu glauben, gerade das die Sätze sich widersprochen, nicht Deckungsgleich waren kann dazu geführt haben das man den Spielern aus Magdeburg geblaubt hat. Das es in der Vergangenheit zwei ähnliche Vorfälle gegeben haben soll mit Erdmann und dunkelhäutigen Spieler und sein benehmen an sich haben auch nicht für ihn gesprochen...

    • Aha. Das machen wir dann überall so?

    • Hab ich nicht geschrieben. Ich habe darauf verwiesen das man die Dinge ohne FCS Brille auch anders einschätzen kann.

    • Auf der anderen Seite. Im FCS Lager spricht man von unbewiesenen Behauptungen. Wenn man den Weg gehen würde, wären zukünftig eigene Mitspieler nie glaubwürdige Zeugen?

  • Habe nichts anderes erwartet...

  • Kein leichtes Thema und keine leichte Einschätzung, aber so wie der DFB es handhabt geht es auch nicht. Meine Meinung!