Vorverkauf für Braunschweig startet am Mittwoch

Am Freitag, 1.Oktober eröffnet der FCS mit einem Flutlichtknaller gegen Zweitligaabsteiger Eintracht Braunschweig den 11.Spieltag der Saison. Nach zwei weniger klangvollen Namen als Gegnern kommt mit der Eintracht noch mal ein großer Traditionsverein in den Ludwigspark und die Serie wird mit den nicht minder attraktiven Heimspielen gegen den TSV 1860 München (Samstag, 23.Oktober) und den 1.FC Kaiserslautern (Samstag, 6.November) fortgesetzt.


Für das Heimspiel gegen Braunschweig hat der FCS nun auch den Ablauf des Ticketsverkaufes bekannt gegeben. Änderungen zu den bisherigen Heimspielen sind nicht eingetreten. Weiterhin stehen insgesamt 6.400 Karten für das Spiel zur Verfügung, Einlass wird nach 3G-Regeln und den längst bekannten Abstandgeboten gewährt.


Der Mitgliederverkauf startet am morgigen Mittwoch um 12:00 Uhr. Die Vereinsmitglieder können ihr exklusives Vorverkaufsrecht bis Donnerstag um 09:00 Uhr nutzen. Pro Mitgliedsausweis ist eine Karte erhältlich, als Aktivierungscode dient die Mitgliedsnummer (Nullen zu Beginn der Mitgliedsnummer zählen nicht). Ab Donnerstag um 10:00 Uhr gehen die Karten dann in den freien Verkauf. Zum Verkauf stehen Karten für die Haupttribüne und beide Bereiche der Gegentribüne. Die Fantribüne ist ausverkauft und mit einem erneut ausverkauften Heimbereich ist zu rechnen.


Alle Karten sind ausschließlich über das Online-Ticketing-System des FCS bei Reservix erhältlich. Wie bei den bisherigen Heimspielen gibt es keinen Kartenverkauf im FCS-Fanshop, auch die Tageskassen werden definitiv nicht geöffnet.

Kommentare 5

  • Gab es eigentlich mal eine Info warum die Blöcke neben den Gästeblöcken noch nie auf waren?

    • Noch besser wäre, wenn es Hänsje handelt..

    • Aktuell dürften immer 6.400 ZS rein, egal ob die beiden Blöcke offen oder geschlossen sind. Also spart man die Kosten auch bei einem Normalbetrieb irgendwann werden diese Blöcke nur bei Bedarf geöffnet.

    • Eine neue Verordnung muss her!

    • Nach Rehlinger gibt es nächste Woche eine neue Verordnung.