Deutlicher Sieg unserer Zwett gegen SVG Bebelsheim-Wittersheim

Die vergangene Woche war für unsere Zwett eher eine sehr müßige Woche. Eine Woche, in der nur einmalig am Freitag Abend ein entspanntes Training anstand, ansonsten eher den Sommer und die damit verbundene Hitze genießen. Sicherlich, ein bisschen laufen musste jeder Spieler, ab spielen oder trainieren halt nicht.


Und diese Pause war auch dringend nötig. Denn beim letzten Test in Hülzweiler merkte man den Spielern die Strapazen der letzten Wochen an. Pause tat Not. Die Köpfe leer, die Muskeln gereizt und die Stimmung eher in der Sommerpause.


Beim heutigen Test merkte man unseren Kickern die neu gewonnene Frische förmlich an. Die Zweikämpfe waren wieder galliger, die Springs ein gutes Stück schärfer und der Wille mit den Kameraden zu spielen förmlich greifbar. Dazu gesellten sich zu den Urlaubsrückkehrern zwei Testspieler sowie ein neuer Torwart, die über die gesamte Spielzeit auf dem Feld standen und ihre Sache richtig gut machten.


Von Beginn an wollten unsere Kicker dem Gast zeigen, wer der Herr im Hause ist und drängten auf die frühe Führung. Doch wie so oft: Wer vorne den Kasten nicht trifft, muss das Runde aus dem Eckigen fischen und versuchen dem Rückstand hinterherzulaufen. Nach etwa 20 Minuten gab es bei uns einen verletzungsbedingten Wechsel und Sammer musste wieder in der Abwehr aushelfen. Nach seiner Einwechslung gelang der von ihm erzielte Ausgleichstreffer und knapp zwei Minuten später erzielte Fabio die Führung. Im Anschluss erzielte Karim der 3:1 Halbzeitstand.


Nach der Pause gab es nur einen Wechsel. Diesen merkte man auf dem Feld nicht an. Unsere Kicker konnten immer öfters den Gegner in Verlegenheit bringen, so dass die folgenden Treffer der Lohn der Arbeit waren. Dank den Treffern von Marco, Nicola, Ram und Nicola lautete am Ende das Ergebnis 7:1. Unser Gegner hielt speziell in der ersten Halbzeit richtig gut mit und musste in der zweiten Halbzeit den Kürzeren ziehen.


Heute war für mich das erste Spiel in der Vorbereitung gewesen, aus dem man die Möglichkeiten dieses jungen Teams erkennen konnte. Hinzu noch zwei Testspieler, die einen hervorragenden Eindruck hinterlassen hatten, so dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, diese öfters im Sportfeld zu sehen. Der junge Herr im Tor kommt nach meiner Erinnerung aus der A-Jugend und konnte ebenso das ein ums andere Mal brillieren.


Einziger Wehrmutstropfen die geringe Besucherzahl im Sportfeld.


Wir spielten wie folgt:


  • Manuel Niebuhr
  • Ram Jashari
  • Gianlucca Simonetta
  • Marco Cosenza
  • Nicola Cortese
  • Enis Muqaj
  • Karim Nebache
  • Fabio Romano
  • Lukas Hoffmann (Torwart / Jugend)
  • Mansour Toure Diop (Testspieler)
  • Kevin Fernando Escobar (Testspieler)

    Ersatzbank
  • Philipp Müller
  • Jordan Benzaid
  • Mehmet Cukur
  • Sammer Mozain

Torschützen:

  • 0:1 - Gast
  • 1:1 - Sammer Mozain
  • 2:1 - Fabio Romano
  • 3:1 - Karim Nebache

    Halbzeitstand
  • 4:1 - Marco Cosenza
  • 5:1 - Nicola Cortese
  • 6:1 - Ram Jashari
  • 7:1 - Nicola Cortese

    Endstand

Kommentare 1

  • Der Spieler mit der Nr.19 Mansour Toure Diop ist erst 17 Jahre alt und dürfte erst beim zweiten Punktspiel der Zwett mitmischen , da er dann18 ist.

    Hat als IV einen klasse Eindruck hinterlassen , Sammer wil ihn auch unbedingt verpflichten.