Saarlandpokal: Auslosung zur 5.Hauptrunde am Samstag

Weder in der Saison 2019/20 noch in der Saison 2020/21 konnte der saarländische Landespokal auf der geplanten Art und Weise ausgespielt werden. Vergangenen Saison wurde der Wettbewerb so im Oktober abgebrochen, die drei Profimannschaften des Landes spielten in der Folge in einem Halbfinale und einem Finale den Pokalsieger aus. In dieser Saison soll der Wettbewerb nun wieder regulär ausgespielt werden und eine Reise in die Dörfer sowie zu Ober- und Regionalligisten des Saarlandes winkt. Der mögliche Lohn am Ende: Der Pokalsieger qualifiziert sich für die 1.Hauptrunde des DFB-Pokal in der Saison 2022/23. Ein sportlicher Highlight und auch aus finanzieller Hinsicht immer ein überaus verlockendes Angebot. Der FCS kann aus der Saison 2019/20 ein Lied davon singen. Titelverteidiger ist in diesem Jahr die SV Elversberg. Die Malstätter gewannen zuletzt 2019 den Pokal.






Der Modus

Der Saarlandpokal - der offiziell unter dem Namen Sparkassen-Pokal Saar läuft - wird grundsätzlich im gleichen Modus wie in den vergangenen Jahren ausgespielt. Von der ersten Runde an bis zum Finale finden ausschließlich KO-Spiele statt. Insgesamt werden neun Runden ausgetragen. Der FCS muss für den Pokalsieg fünf Spiele gewinnen.



Wieso greift der FCS erst in der fünften Runde ein?

Die höherklassigen Teams im Saarland genossen bereits in den Vorjahren einige Freirunden. Vor der abgebrochenen letzten Saison stiegen alle Mannschaften oberhalb der Oberliga in der vierten Runde (Letzte 64) in den Wettbewerb ein, die letztjährige Aufstockung der Regionalliga auf 22 Teams sorgte für ein weiteres Freilos.



Sind Duelle gegen Elversberg oder Homburg möglich?

Ja! Die bisherigen vier Runden fanden in den vier Kreisen statt, ab er fünften Runde wird landesweit gelost. Auch eine Setzliste existiert nicht. Alle 31 Mannschaften können dem FCS zugelost werden. "Losglück" besaß der FCS im Saarlandpokal in den letzten Jahren eher selten. Teilweise durfte man schon beim ersten Spiel bei einem Ober- oder Regionalligisten antreten.



Ist ein Heimspiel möglich?

Nein! Unterklassige Mannschaften besitzen im Saarlandpokal bis zum Halbfinale immer Heimrecht, das Finale wird auf neutralen Platz gespielt. Als höchstklassigster Club werden alle Pokalspiele beim Gegner stattfinden. Ein Tausch des Heimrechtes ist in anderen Landesverbänden durchaus üblich, wurde im Saarland bisher aber quasi nie umgesetzt.



Wo steigt das Finale?

Offiziell ist noch kein Spielort festgelegt worden. In den letzten vier Jahren fand das Finale immer im Waldstadion an der Kaiserlinde in Elversberg statt. Ein stetiger Wechsel mit dem neuen Ludwigspark nach dessen Fertigstellung wurde in den vergangenen Jahren gebetsmühlenartig angekündigt.



Finanzen

Der Pokalsieger musste in den letzten Jahren einen Teil seiner DFB-Pokalprämien (in der aktuellen Saison lag die Prämie bei rund 130.000 Euro) abtreten. In den Vorjahren gab der Pokalsieger rund 40.000 Euro ab. Behält man die bekannte Verteilung bei, so würde es auf 10.000 Euro für den unterlegenen Finalisten und je 5.000 für die beiden Verlierer des Halbfinales hinauslaufen. Das Viertelfinale würde mit 2.500 Euro prämiert und das Achtelfinale immerhin noch mit 1.250 Euro. Die Einnahmen der einzelnen Saarlandpokalspiele werden anteilig zwischen Verband und den beiden Vereinen aufgeteilt. Bei unterklassigen Teams verzichtet der FCS in der Regel auf seinen Anteil.



Der bisherige Wettbewerb

Vier Runden liegen schon hinter den Mannschaften, der Wettbewerb hat im August begonnen. In der ersten Runde traten wie üblich die Kreisligisten untereinander an und ab der zweiten Runde griffen alle Mannschaften bis zur Saarlandliga in den Wettbewerb ein. Diese Sieger absolvierten gemeinsam mit den Oberligisten (FV Diefflen, Hertha Wiesbach, Röchling Völklingen, FV Eppelborn, FSV Jägersburg) die dritte und vierte Runde. Große Überraschungen sind bisher ausgeblieben. Alle fünf saarländischen Oberligisten konnte sich für die fünfte Runde qualifizieren.



Der Auslosungstermin

Die Auslosung findet am Samstag, 2.Oktober um 17:30 Uhr im Anschluss an das Oberligaspiel zwischen Hertha Wiesbach und dem FV Diefflen statt. Der saarländische Fußballverband plant eine Liveübertragung via Facebook.



Der Rahmenkalender

Die fünfte Runde ist laut Rahmenterminkalender für Dienstag, 19.Oktober und Mittwoch, 20.Oktober angesetzt. Der FCS spielt in der Liga zuvor beim Halleschen FC (Samstag, 16.Oktober), anschließend wartet das Heimspiel gegen den TSV 1860 München (Samstag, 23.Oktober). Die Malstätter bevorzugen in der Regel einen Spieltermin am Dienstag. Spielverlegungen in andere Woche werden in der Regel durch den Verband geblockt. Auch das Achtelfinale soll noch in diesem Jahr ausgetragen werden und ist für den 10.November angesetzt. Danach geht der Pokal in die Winterpause, im neuen Jahr warten noch Viertelfinale (30.März), Halbfinale (27.April) und das Finale. Das Finale soll im Rahmen des "Tags der Amateure" am Samstag, 21.Mai ausgespielt werden.



Das Teilnehmerfeld

32 Clubs sind noch im Wettbewerb vertreten. Die SG Hassel und die SV Fraulautern sind als Bezirksligisten die beiden tiefstklassigen Clubs. Dazu kommen zwölf Verbandsligisten, ein Landesligist ist nicht mehr dabei. Aus der Saarlandliga sind noch zehn Clubs dabei. Dazu kommen die fünf Oberligisten (Röchling Völklingen, FV Diefflen, FSV Jägersburg, Hertha Wiesbach, FV Eppelborn), die beiden Regionalligisten aus Homburg und Elversberg sowie der FCS als Drittligist. Die meisten Clubs stammen aus dem Westsaarkreis mit neun Teams, der Norden hat dagegen nur sieben Vertreter. Süd- und Ostsaar sind mit acht Mannschaften am Start.



3.Liga (1)Regionalliga (2)Oberliga (5)Saarlandliga (10)Verbandsliga (12)Bezirksliga (2)
1.FC SaarbrückenSV 07 Elversberg (TV)FV EppelbornSV AuersmacherSG Lebach/LandsweilerSG Hassel
FC 08 HomburgHertha WiesbachSV Rot-Weiß HasbornSG Großrosseln-St. NikolausSV Fraulautern
FV DiefflenBorussia NeunkirchenSV Wahlen-Niederlosheim
FSV JägersbergSpvgg. QuierschiedSG Perl-Besch
Röchling VölklingenSF KöllerbachDJK Ballweiler-Wecklingen
Saar 05 SaarbrückenSV Habach
SG Mettlach/MerzigSG Saubach
FV SiersburgFC Rastpfuhl
FV Schwalbach1. FC Reimsbach
VfB DillingenSV Schwarzenbach
SV Merchweiler
SC Blieskastel-Lautzkirchen

Kommentare 1