Pokal: Müheloser Sieg in Mettlach

In souveräner Manier hat der FCS am Dienstagabend seine Pokalaufgabe bei Saarlandligaspitzenreiter SG Mettlach/Merzig gelöst. Nach 90 einseitigen Minuten setzten sich die Malstätter mit einem standesgemäßen 4:0-Erfolg durch. Bereits nach 26 Minuten führte der FC mit 3:0. Teilweise strömender Regen bot dabei den perfekten Rahmen für eine Pokalsensation. Doch die Koschinat-Elf ging die Begegnung mit einer großen Ernsthaftigkeit in das Spiel und hätte bereits nach 20 Sekunden in Führung gehen können. Steinkötter scheiterte nach einer Flanke von Jänicke am Keeper. Die folgende Ecke köpfte Galle zur frühen Führung ein (2.). Der FCS zog auch in der Folge ein Powerplay auf, spielte mit viel Tempo und vergab gegen erwartungsgemäß tiefstehende Gäste etliche Chancen. Erst nach 23 Minuten gab es den zweiten Treffer zu sehen. Bulic flankte von der Mittellinie aus in den gegnerischen Strafraum, Steinkötter köpfte über den herauseilenden Keeper hinweg zum zweiten Treffer ein. Die endgültige Entscheidung gab es drei Minuten später. Der FCS setzte sich am gegnerischen Strafraum fest, Günther-Schmidt legte auf die Außenbahn und die scharfe Flanke von Galle schob Jacob zum dritten Treffer ein. Bis zur Pause hätte der FCS weitere Treffer nachlegen können, die Gastgeber hatten nach einer halben Stunde einen vielversprechenden Konter. Der Abschluss ging allerdings weit am Tor vorbei.


Im zweiten Spielabschnitt reduzierte der FCS merklich das Tempo und setzte nun vermehrt auf Spielkontrolle und Ballbesitz. So agierte man den größten Teil der zweiten Halbzeit und erspielte sich in regelmäßigen Abständen weitere Torchancen. Zwölf Minuten vor Schluss gewann Galle am gegnerischen Strafraum den Ball und hämmerte die Kugel aus rund 15 Metern in den Winkel. Die Gastgeber mühten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten und hatten nach einer Stunde die große Chance auf den Ehrentreffer. Nach einer schönen Einzelaktion tauchte ein Angreifer frei vor Johnen auf, zielte jedoch deutlich am Tor vorbei.


Unter dem Strich war es ein angenehmer und ruhiger Pokalauftritt des FCS. Man hat früh seine Hausaufgaben erledigt, ist von Beginn an der eigenen Favoritenrolle gerecht geworden und hat jeden Ansatz eines echten Pokalfightes unterbunden. Mit der klaren Führung im Rücken konnte man dann Kräfte sparen und für Rotation sorgen. Mehr war an diesem Dienstag in Mettlach nicht gefordert und entsprechend zufrieden kann man mit dem Einzug in das Achtelfinale sein.



Wie war die Kulisse?

Rund 900 Karten konnten die Mettlacher im Vorverkauf absetzen, am Ende waren rund 1.200 Zuschauer auf dem Sportplatz in Mettlach. Ein ordentlicher Besuch bei miesen Wetter. Wie gewohnt verzichtet der FCS zugunsten des kleineren Clubs auf seinen Anteil aus den Spieltagseinnahmen.



Personal & Taktik

Verletzungsbedingt fehlten beim FCS in Steven Zellner, Boné Uaferro und Sebastian Bösel die Langzeitverletzten. Zudem musste man auf Robin Scheu (Grippaler Infekt, am Montag im individuellen Training), Dennis Erdmann (Gesperrt) und Maurice Deville (Länderspielreise) verzichten. Stammtorhüter Daniel Batz sowie Innenverteidiger Pius Krätschmer (nach Adduktorenbeschwerden) wurden geschont und standen nicht im Kader. Die übrigen 19 Akteure aus dem Drittligakader nominierte Uwe Koschinat für das Pokalspiel, zugleich verzichtete er auf die Möglichkeit den Kader mit U19-Spielern aufzufüllen.


In der Startaufstellung nahm Koschinat im Vergleich zum 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig gleich Veränderungen (und damit fast die größtmögliche Rotation) vor. Im Tor feierte das gestrigen Geburtstagskind Marcel Johnen nicht nur sein Pflichtspieldebüt für den FCS, sondern auch generell sein Debüt im Aktivenbereich. Jonas Hupe wurde zum ersten Mal in den Kader nominiert. In der Abwehr spielte Ernst wieder als Rechtsverteidiger, auf der linken Seite kam Galle für Müller in die Mannschaft. Die Innenverteidigung bildeten Bulic und Boeder (Startelfdebüt) statt Zeitz und Krätschmer. Im Mittelfeld blieb Tobias Jänicke auf dem rechten Flügel in der Mannschaft, auf der linken Seite begann Marius Köhl statt Minos Gouras. Zentral rückte Gnaase für Groiß auf die Sechs. Julian Günther-Schmidt spielte für Luca Kerber und durfte in der Raute im offensiven Mittelfeld ran. Im Sturm blieb Jacob in der Mannschaft, an seiner Seite feierte Steinkötter sein Startelfdebüt.


Bereits zur Pause konnte Koschinat die Rotationsmaschine fortsetzen. Jacob, Ernst und Jänicke blieben in der Kabine. Groiß (in der Innenverteidigung, Boeder rückte nach rechts), Kerber (im defensiven Mittelfeld, Systemumstellung auf ein 4-2-3-1) und Korzuschek (rechte Außenbahn) kamen ins Spiel. Nach 70 Minuten kam Müller (Linksverteidiger, Galle rückte nach vorne, Köhl hinter die Spitze) für Günther-Schmidt ins Spiel und wenige Minuten vor Spielende kam dann auch noch Manuel Zeitz für Dave Gnaase ins Spiel. Durch die Wechsel konnten zahlreiche Spieler geschont werden und kein Stammspieler musste mehr als 45 Minuten gehen.



Wie geht es im Pokal weiter?

Das Achtelfinale im Saarlandpokal ist für Mittwoch, 10.November 2021 angesetzt. Der Spieltermin liegt während der nächsten Länderspielpause. Die restlichen 15 Teilnehmer des Achtelfinales werden bis zum eigentlichen Termin um den 20.Oktober ermittelt werden. Die Auslosung ist noch nicht terminiert, wird aber voraussichtlich am 23./24.Oktober über die Bühne gehen. Die restlichen Runden sollen im neuen Jahr (Viertelfinale am 30.März und Halbfinale am 27.April) ausgetragen werden. Das Finale am Finaltag der Amateure ist vorerst auf den 21.Mai 2022 festgesetzt.



Zurück in den Ligaalltag - Halle eröffnet heiße Wochen

Für den 1.FCS geht es am Samstag in der 3.Liga weiter. Dann gastiert die Mannschaft von Uwe Koschinat beim Halleschen FC. Mal wieder ist es ein Duell gegen einen aktuell punktgleichen Konkurrenten. Das Spiel beim HFC ist zugleich der Auftakt für drei ganz heiße Wochen. Bis zur nächsten Länderspielpause wartet noch das attraktive Heimspiel gegen den TSV 1860 München, das Südwestduell bei Waldhof Mannheim und das Derby gegen den 1.FC Kaiserslautern.



Berufungsverhandlung um Dennis Erdmann

Am morgigen Mittwoch verhandelt das Bundesgericht des DFB unter Sitzung von Achim Späth die Berufungsverhandlung im Fall Dennis Erdmann. Zu diesem Zweck wird eine größere Delegation des FCS anreisen. Der FCS gibt sich im Vorfeld der Verhandlung zwar optimistisch im Bezug auf ein besseres/gerechteres Urteil, tatsächlich dürfte aber ein verändertes Urteil nur schwer zu erreichen sein. Eine solche "Blamage im Kampf gegen Rassismus" wird sich der Verband und seine Gerichtsbarkeit kaum erlauben.



Länderspielbilanz von Maurice Deville

Die Länderspielreise von Offensivspieler Maurice Deville ist abgeschlossen. Man kassierte zwei erwartbare Niederlagen. Am vergangenen Samstag unterlag Luxemburg im eigenen Stadion der Auswahl von Serbien mit 0:1, am heutigen Dienstag verlor man das Spiel in Portugal mit 0:5. In der WM-Qualifikationsgruppe A ist die rechnerische Chance auf die Qualifikation für Katar erloschen. Deville kam gegen Serbien über 75 Minuten zum Einsatz, gegen Portugal wurde er nach der Halbzeit eingewechselt. Am Freitag wird Deville zurück im FC-Sportfeld erwartet.



Die 5.Runde im Saarlandpokal


SpielterminHeim-AuswärtsErgebnis
Dienstag, 12.10.21SG Mettlach/Merzig (SL)-1.FC Saarbrücken (3L)0:4 (0:3)
Mittwoch, 13.10.21FC Hertha Wiesbach (OL)-VfB Borussia Neunkirchen (SL)
SV Saar 05 Saarbrücken (SL)-SV Elversberg (RL)
Dienstag, 19.10.21Röchling Völklingen (OL)-FC 08 Homburg (RL)
Mittwoch, 20.10.21SC Blieskastel-Lautzkirchen (VL)-1. FC Reimsbach (VL)
SV Auersmacher (SL)-Spvgg. Quierschied (SL)
FC Rastpfuhl (VL)-FSV Jägersburg (OL)
SV Wahlen-Niederlosheim (VL)-FV 09 Schwalbach (SL)
SG Hassel (BL)-SV Schwarzenbach (VL)
DJK Ballweiler-Wecklingen (VL)-VfB Dillingen (SL)
SG Großrosseln-St. Nikolaus (VL)-SV Habach (VL)
SG Saubach (VL)-SV Rot-Weiß Hasborn (SL)
FV Siersburg (SL)-SF Köllerbach (SL)
SV Fraulautern (BL)-SG Lebach/Landsweiler (VL)
SV Merchweiler (VL)-FV Eppelborn (OL)
SG Perl-Besch (VL)-FV Diefflen (OL)

Kommentare 1

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.