,,Brennpunkt" zur aktuellen Diskussion über den Trainer

Geschwätz iwwer de FC

Es war der erste richtige Härtetest vor der neuen Saison. Die Aufstellung war und ist nach dem Spiel diskussionswürdig. Hat Kwasniok den Gegner auf die leichte Schulter genommen? Oft lese ich im Internet, dass der Trainer schuld an diesem schlechten Auftreten hat. Aber ich finde, machen wir es uns da nicht zu leicht? Meine persönliche Meinung ist, dass die komplette Mannschaft ,,schuld“ an dieser desaströsen Pleite hat. Keiner, außer vielleicht Shipnoski hat die richtige Einstellung und die richtige Tagesform für dieses Spiel gefunden. Die ganze Kritik bekommt unser Cheftrainer ab. Natürlich wirkt und äußert er sich manchmal ,,unglücklich“. Ich hoffe, dass das Spiel und die Reaktionen darauf ihn wachrütteln und er an seiner Außendarstellung arbeitet. Noch sind 4 Wochen Zeit bis zum Ligaauftakt in Lübeck.


Wo wir dann auch wieder beim ,,chronisch nervösen Umfeld“ (Zitat Saarbrücker Zeitung 19.8.2020) des FCS wären. Sachlich betrachtet waren wir im DFB-Pokalhalbfinale und haben den langersehnten Aufstieg in die 3.Liga geschafft. Lukas Kwasniok ist ein Trainer, der im FC-Umfeld polarisiert. Dazu kommen noch die diversen Posts von Jena-Fans und seine manchmal ,,unglücklichen“ Interviews, die die Stimmung gegen ihn regelrecht aufheizen. Wahrscheinlich hat Kwasniok in Jena vieles falsch gemacht, aber das ist meiner Meinung nach ,,Schnee von gestern“. Er ist jetzt unser Trainer und wir müssen sehen, was daraus wird. Ich kann jeden verstehen, da schließe ich mich nicht aus, der Bedenken hat, wie die Saison verlaufen wird. Die Angst vor dem direkten Wieder-Abstieg in die ,,Hölle“ Regionalliga ist wohl bei jedem tief verwurzelt und die Tatsache, dass es dann wieder Jahre dauern könnte, daraus zu kommen.


Nichtsdestotrotz finde und bitte ich euch darum, erstmal Ruhe zu bewahren. Das FCS-Umfeld ist so wie es ist, aber wohin uns diese Unruhen in früheren Jahren geführt haben, dazu brauche ich euch wohl nichts mehr zu schreiben. Ich denke, keiner will wieder Chaos im Verein. Die letzten Jahre wurde ruhig und seriös gearbeitet. Weiterhin ist auch das Umfeld nicht bei jedem ,,kleinen Windstoß“ umgekippt. Lasst uns so weitermachen und nicht mehr in alte Muster zurückfallen!


Abschließend noch:,, Jeder Mensch hat eine Chance verdient, egal was vorher war“.



In diesem Sinne komme ich zum Ende und bitte wie immer um eure Meinung in den Kommentaren!



Euer Luginger