U19 verliert Test in Frankfurt

Die U19 des FCS hat am Sonntag ihr Testspiel beim FSV Frankfurt mit 1:4 (0:2) verloren. Einen Tag nach dem Sieg über den FC Homburg hatte Trainer Melunovic seine Mannschaft nur auf drei Positionen verändert. Tom Bubel startete für Yannick Ernst in der Innenverteidigung, Sören Maas begann für Tim Wachall und Nikita Petrov kam statt Yilmaz über die Außenbahn. Das Spiel begann denkbar schlecht für die U19. Bereits nach vier Minuten ging der Hessenligist durch Evis in Front. Der Angreifer der Gastgeber traf dann nach 35 Minuten auch zum 2:0, zugleich der Pausenstand. Nach der Halbzeitpause nutzte der FSV einen Elfmeter zum 3:0 (53.), ehe Tom Gürel zwischenzeitlich für den FCS verkürzen konnte. Der Angreifer traf nach 56 Minuten zum 1:3. Wie gegen Homburg gab es in der Folge eine große Wechselorgie und Mager, Hartz, Ernst, Lill, Simsek und Yilmaz kamen nach und nach für Maas, Hoffmann, Piontek, Recktenwald, Petrov und Imeraj in die Begegnung. 15 Minuten vor Spielende besorgte Baydar für Frankfurt noch den vierten Treffer.


Der weitere Testspielkalender der U19 bis zum Ligastart in Augsburg Mitte September ist noch nicht bekannt.



m