FCS VERPFLICHTET MINOS GOURAS

Foto von Claus Kuhn/www.saarnews.com zur Verfügung gestellt.

Zitat

Der 22-Jährige hat in den vergangenen anderthalb Jahren nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht in der Regionalliga Südwest. Gouras besticht durch ein hohes Tempo und kann aufgrund seiner Beidfüßigkeit auf allen Positionen im Offensivbereich spielen. In Walldorf kam er vorzugsweise im linken Mittelfeld zum Einsatz. Der kleine Wirbelwind kann beachtliche Zahlen vorweisen, in 35 Spielen in der Regionalliga Südwest gelangen ihm neun Tore und zehn Vorlagen.


„Minos ist ein temporeicher sowie dribbelstarker Außenbahnspieler. Mit seinen 22 Jahren ist er noch nicht am Ende seiner Entwicklung und wir sind uns sicher, dass er beim FCS den nächsten Schritt absolvieren kann. Er bringt definitiv die Anlagen mit, den Konkurrenzkampf weiter anzuheizen“, wie Sportdirektor Jürgen Luginger den Techniker vom FC-Astoria Walldorf beschreibt.


„Für mich ist es eine große Ehre für einen solchen Traditionsverein spielen zu dürfen. Ich freue mich sehr darauf zukünftig die Blau-Schwarzen Farben tragen zu dürfen. Darüber hinaus möchte ich zeigen, dass das in mich gesetzte Vertrauen zu Recht angebracht ist“, so ein strahlender Minos Gouras nach seinem Wechsel zum 1. FC Saarbrücken.

Zur Meldung des FCS.