Saisonstart für die U19 in Augsburg

Als letzte Nachwuchsmannschaft steigt die U19 am Samstag in die Saison ein. Es ist der Auftakt der Bundesliga und für die U19 als Aufsteiger das erste von insgesamt 17 Abenteuern in der Liga. Zum Startschuss muss man reisen und spielt am Samstag um 11:00 Uhr beim FC Augsburg. Gespielt wird in der Paul-Renz-Sportanlage in Augsburg.


Augsburg hat sich mittlerweile in der Bundesliga etabliert, spielt seit Jahren mindestens im Mittelfeld und ist gleich ein Brett für den FCS. Letztes Jahr war man zum Saisonabbruch im Abstiegskampf und lag mit 19 Punkten auf Platz 9. Augsburg wird weiterhin trainiert von Alexander Frankenberger. Elf Spieler aus dem letztjährigen Kader stehen noch zur Verfügung, dazu kommen mit Ivanovic und Berisha zwei Spieler die letztes Jahr noch B-Jugendspieler waren und sich schon fest in die U19 gespielt hatten. Dazu sind im Sommer 13 Spieler aus der eigenen U17 aufgerückt. Externe Neuzugänge sind nicht bekannt. Man hat eine ausgedehnte Vorbereitung hinter sich, dabei gab es eine 0:2-Niederlage gegen Ligakonkurrent 1.FC Nürnberg, aber auch einige Siege. Die Generalprobe gegen den TSV Rain (Herren-Regionalliga) verlor man mit 0:6.


Die U19 des FCS hatte einen großen Umbruch hinter sich (alles zur Bundesliga und zum FCS im Blickfeld)und hat eine wechselhafte Vorbereitung erlebt. Einigen Siegen gegen Regionalligisten gab es die Pleite im Pokalfinale gegen Elversberg und Niederlagen beim FSV Frankfurt und der TSG Hoffenheim. Die Generalprobe gegen den West-Bundesligisten Viktoria Köln konnte mit 5:3 (ohne Kapitän Kerber) gewonnen werden. Man ist der große Außenseiter in Liga und in dem Spiel und man muss sehen wie konkurrenzfähig man im ersten Spiel ist. Man hat nichts zu verlieren und kann womöglich sogar eine Überraschung anpeilen.


Kommentare 1

  • Glückwunsch zum unerwarteten Auswärtssieg 1:2