Informationen zum 1. Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock

Für das Heimspiel gegen Hansa Rostock haben wir jedoch nicht nur die Beschränkungen und Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie zu beachten, sondern müssen einen Spielbetrieb in einer Baustellen-Situation so organisieren, dass keine zusätzlichen Gefahren für die Besucher entstehen. Daher müssen wir die Zuschauer ausschließlich auf dem Stadionweg und über die Straße an der Saarland-Halle ins Stadion führen. Auf diese beiden Zuwegungen dürfen sich nur solche Personen aufhalten, die ein gültiges Ticket für dieses Spiel vorzeigen können.


An den Stadionweg sowie die Fahrbahn der Straße an der Saarlandhalle grenzen zukünftig Zu- und Ausgänge zu den Zuschauerbereichen unseres neuen Stadions. Die Bereiche müssen daher im Spielbetrieb als Rettungswege und Evakuierungsraum sowie für die Eingangskontrollen freigehalten werden. Eine entsprechende Einlasskontrolle wird es daher an dem Stadionweg und an der Einfahrt zur Saarland-Halle geben.


Wir bitten um Verständnis, dass wir die Kontrollen in dieser Form durchführen müssen und weisen gleichzeitig darauf hin, dass nur bei einer erfolgreichen Durchführung des Spieles gegen Rostock weitere Lockerungen bezüglich der Zuschauerbeschränkungen und weiterer behördlicher Auflagen für nachfolgende Heimspiele zu erwarten sind.

Wir bitten Euch daher im Hinblick auf die vielen weiteren Fans des FCS, die gegen Rostock leider nicht dabei sein können, um umsichtiges und verantwortungsbewusstes Verhalten durch strikte Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln, damit möglichst bald wieder alle Fans in den Ludwigspark pilgern können. Bitte lasst größere Taschen und Rucksäcke zu Hause und nehmt lediglich kleine maximal DinA4-Große Taschen und falls nötig kleine Regen-Schirme (Knirpse), keine Stockschirme mit ins Stadion. Auch auf dem Weg zum Stadion sind die allgemeinen Regelungen der Corona-Rechtsverordnung einzuhalten. Hier gilt die Mund- und Nasenschutz Verpflichtung an Wartezonen und in den öffentlichen Verkehrsmittel. All die, die sich zu Fuß auf den Weg machen müssen Abstand halten!


Beim Betreten des Stadions muss ein Mund- und Nasenschutz (sog. "face-shields" sind leider nicht erlaubt) getragen werden. Dieser kann abgenommen werden, wenn man seinen Sitzplatz eingenommen hat. Ist man gewillt den Sitzplatz wieder zu verlassen, dann ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder aufzuziehen. Wir bitten alle Besucher des Spieles Ihre Ihnen zugeteilten Sitzplätze einzunehmen, die auf den Tickets aufgeführt sind. Die Sitzplatzvergabe wurde auf Basis klarer Vorgaben zur Abstandhaltung vorgenommen.

Für das Spiel gegen Hansa Rostock ist nur die Haupttribüne geöffnet, die durch zwei Eingänge befüllt wird. Zum einen der Eingang Ost, der sich am Ende der Straße „An der Saarlandhalle“ befindet und zum anderen der Eingang West, der über den Stadionweg aus Richtung Ludwigskreisel zu erreichen ist.


Wir bitten die Ticketinhaber, die für die Blöcke H6, H7 und H8 ein Ticket erworben haben, den Eingang West zu nutzen. Diejenigen, die ein Ticket für die Blöcke H1, H2 und H3 ergattert haben, nutzen bitte den Eingang Ost. Diese Zugangsregelung wird auch im fertiggestellten Zustand des Ludwigspark erfolgen. Wir bitten insbesondere die Anhänger, die für die Blöcke H3 und H6 Tickets erworben haben, bestmöglich bis 12:50 Uhr das Stadion zu betreten, und die Ticketinhaber für die Blöcke H1, H2, H7 und H8 ab 12:50 Uhr damit sie ohne großen Kreuzungsverkehr Ihre Plätze einnehmen können.

Grundsätzlich bitten wir, dass alle Besucher des Heimspieles gegen Rostock zügig ihre Sitzplätze einzunehmen und es vermieden wird, große Menschenansammlungen zu entwickeln.


Die Straße „An der Saarlandhalle“ ist gesperrt und eine Zufahrt darüber ist nicht möglich. Der Parkplatz an der Saarlandhalle wird ausschließlich für Medienvertreter, Sponsoren, Spieler, Offizielle sowie Lieferanten und Dienstleister für die Abwicklung des Spieltages vorgehalten. Er ist somit kein öffentlicher Parkraum am Spieltag. Die Zufahrt zum Parkplatz erfolgt bei der Einfahrt oberhalb der alten Eishalle.


Wir möchten darauf hinweisen, dass ab sofort jedes Ticket die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel des SaarVV 4 Stunden vor und nach jeder Heimspiel-Veranstaltung berechtigt kostenfrei zu nutzen. Gültig ist dies als „normales“ Ticket oder ein ausgedrucktes print@home-Ticket. Der Nachweis rein auf einem mobilen Endgerät ist nicht zulässig. Wie in der Vergangenheit, stehen Parkmöglichkeiten entlang der Camphauser Straße oberhalb der Einfahrt an der Straße „An der Saarlandhalle“ zur Verfügung.


Quelle: 1.FC Saarbrücken

Kommentare