FCS informiert über Ticketvergabe gegen Halle

Das erste Heimspiel im neuen „Ludwigspark“ ist Geschichte und die Blau-Schwarzen durften einen verdienten Heimsieg feiern. Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Am 4. Oktober ist der Hallesche FC zu Gast im Saarland. Basierend auf den Erfahrungen aus der ersten Ticketvergabe gegen den F.C. Hansa Rostock, möchten wir heute über den Modus für das Spiel gegen Halle informieren.


Dieser wird sich nicht grundlegend ändern. Zunächst jedoch einige Informationen zur kommenden Vergabe. Erneut sind nur 900 Tickets verfügbar, da sich die aktuelle Verordnungslage aufgrund der Corona-Pandemie nicht verändert hat. Die Mitglieder, Dauerkarteninhaber und Fanclubmitglieder, die zum Spiel gegen Rostock Tickets ergattert haben, sind zum Spiel gegen Halle nicht berechtigt ein Ticket zu kaufen. Wir möchten es auch den Anhängern ermöglichen den neuen Ludwigspark zu erleben, die beim ersten Mal nicht dabei waren. In Bezug auf den Warteraum, egal wie früh man diesen vor dem offiziellen Verkaufsbeginn beitritt, es findet ein Zufallsprinzip statt, wer zum Verkaufsstart dann zuerst berücksichtigt wird. Wir bitten die Personalisierung der Tickets vollumfänglich durchzuführen, da zum Spiel gegen Halle auch ein Ausweisdokument bereitgehalten werden muss zur Identifizierung bei der Zutrittskontrolle.


Folgende Ticketvergabe wird am morgigen Montag, den 28. September, ab 15.30 Uhr für diese Partie beginnen. Ziel des Vergabeverfahrens ist erneut bestmöglich allen Personengruppen, die in den vergangen Jahren dem Verein auf unterschiedlichste Weise zur Seite standen, zumindest die Chance auf Tickets zu ermöglichen, wohlwissend, dass natürlich bei 900 Tickets wieder viele Anhänger enttäuscht werden. Dies bedauern wir sehr. Der Ticketverkauf findet rein über den Online-Weg statt, da darüber die notwendige Voraussetzung geschaffen wird, dass die Nachverfolgung gewährleistet ist, die eine klare Anforderung der Ortspolizeibehörden für Großveranstaltungen darstellt. Alle Tickets sind personalisiert und pro Person sind maximal zwei Tickets zu erwerben, da wir dadurch die Umsetzung der Abstandsregelungen sowie Hygieneverordnungen auf der Tribüne gewährleisten müssen. Ein Verkauf im Fanshop sowie auf der Geschäftsstelle findet nicht statt. Für das Spiel gegen Halle wird nur auf die Haupttribüne als Zuschauerbereich zurückgegriffen und folgendes Vorgehen umgesetzt:

Für die Fanclubs werden die Blöcke H3 und H6 vorgehalten. Diese werden über den Fanbeauftragten angeschrieben. Hierbei wird ein individueller Link versendet, der am morgigen Montag um 15.30 Uhr aktiviert wird. Über diesen haben dann die Mitglieder der diversen Fanclubs die Chance Tickets in den Blöcken H3 und H6 zu buchen.

Für die Dauerkarteninhaber stehen die Blöcke H1 und H2 zur Verfügung. Hierbei muss man unter dem Link https://fc-saarbrueckensondershop.reservix.de/ dann die entsprechenden Blöcke auswählen und kann diese über einen Aktivierungscode freischalten. Dieser wird abgeglichen mit den Daten der letztjährigen Dauerkarteninhaber aus Völklingen und beinhaltet drei wesentliche Merkmale, die sich aus Vorname, Hausnummer und Postleitzahl zur Identifizierung zusammensetzen (Karl22-66111). Nach diesem Abgleich werden die beiden Blöcke dann freigeschaltet. Bitte hierbei auf den Bindestrich zwischen der Hausnummer und der Postleitzahl achten. Sollten Sie bei Ihrer Hausnummer einen zusätzlichen Buchstaben haben, dann bitte diesen weglassen.


Für die Mitglieder stehen die Blöcke H7 und H8 Verfügung. Hierbei muss man ebenfalls unter dem Link https://fc-saarbrueckensondershop.reservix.de/ dann die entsprechenden Blöcke auswählen und kann diese auch über einen Aktivierungscode freischalten. Hierbei ist die Mitgliedsnummer maßgebend, die dann mit der Mitgliederdatenbank mit Stand zum 01.09. abgeglichen wird. Bei denjenigen, bei denen eine Null am Anfang der Mitgliedsnummer gegeben ist, dann bitte diese weglassen.

Für die Partner und Sponsoren des 1. FC Saarbrücken wird ebenfalls ein gewisses Kontingent vorgehalten. Diese werden jedoch separat über den Verein angeschrieben.

Einen freien Verkauf von Tickets wird es leider nicht geben. Rollstuhlfahrerkarten können über die Fanbetreuung angefragt werden über fanbetreuung@fc-saarbruecken.de.

Wichtig, alle Links, die angegeben sind und heute veröffentlicht werden, sind erst morgen ab 15.30 Uhr aktiviert und zur Buchung freigegeben!


Quelle: https://www.fc-saarbruecken.de…a8fb9d43435c97852805fe5cc

Antworten 3