Auswärts in Fürstenhausen gegen Altenkessel

Während morgen Mittag ab 14:00 Uhr gut 900 glückliche Besucher im Ludwigspark das Heimspiel gegen den SC Halle bejubeln, bereitet sich unsere Zwett akribisch auf das schwere Auswärtspiel in Fürstenhausen vor.


Vorbei die Zeit der Brasche, in "Altedebbe" wird derzeit ein Kunstrasenplatz gebaut, so dass der SC Altenkessel seine Heimspiele in der Ferne bestreiten muss und in Fürstenhausen eine temporärer Heimat gefunden hat.


Ähnlich unserer Zwett wurden aus den bisher vier Begegnungen sieben Punkte erspielt und nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses der 5. Tabellenplatz belegt.


Bei unserem Trainer Sammer Mozain herrscht derzeit Zweckoptimismus, denn laut seiner Aussage wurde nach vier Spieltagen noch niemand Meister. Ob der Rasenplatz unserer Zwett entgegen kommt, kann er im Vorfeld nicht beurteilen. Fakt ist jedoch, das derzeit nur 13 Spieler zur Verfügung stehen und sich somit die Mannschaft schon schon von alleine aufstellt.


  • Erfreulicherweise ist Fabio Romano seit Dienstag wieder im Training und wird von Marcel Johann wieder durch das individuelle Training an die Mannschaft heran geführt.
  • Jerry Asare und Mehmet Cukur stehen morgen nicht zur Verfügung.
  • Weiterhin stehen Manuel Niebuhr, Ilias Wosnitza, Leo Marzen und Enis Muqaj aufgrund unterschiedlicher Verletzungen nicht zur Verfügung. Philipp Rath wird geschont, da er über Schulterschmerzen klagt.

Trotz der späten Stunde konnte nicht in Erfahrung gebracht werden, ob ein oder mehrere Spieler aus der 1. Mannschaft unsere Zwett ergänzen.