Die Lage des FCS vor Duisburg

Manuel Zeitz. Bestreitet in Duisburg seinen 250 Pflichtspieleinsatz für den FCS. Am Freitag um 19 Uhr rollt der Ball im Wedau Stadion. Der FCS muss auf Sverko und Deville verzichte, die bei ihren Nationalmannschaften sind. Weiter fehlen Fanol Perdedaj, Bone Uaferro und Minos Gouras. Dafür stellt der neu verpflichtete Lukas Schleimer schon ein Option dar.


Durch diese Ausfälle wird es automatisch Veränderungen im Team geben müssen. Ich gehe davon aus das Bösel auf der rechten Seite verteidigt und Barylla dafür neben Zellner in der Innenverteidigung spielt, aber natürlich wäre auch Christopher Schorch eine Alternative zudem er mal bei den Zebras kickte. Das für Deville jemand anders als Mendler in die Startelf rücken könnte halte ich für eher unwahrscheinlich. Wenn man sich nicht nach Duisburg richtet, sollte der Rest des Mannschaft so aussehen wie gegen Halle, wobei Shipnoski die Tage erkältet war, aber die Reise nach Duisburg mitmacht und wohl auch spielt. Das die Partie ohne Zuschauer als Geisterspiel stattfindet, sollte dem FCS auch nicht wirklich schaden




So wäre wir dann bei der Abwehrreihe Bösel-Zellner-Barylla-Müller.


Bösel hat in den ersten beiden Spielen eine solide Leistung abgeliefert und war dann gegen Halle nicht dabei. Dafür war Barylla überhaupt das erste Mal nach Verletzung dabei und hatte augenscheinlich auch keine Probleme jedweder Art mitzuhalten. Durch das Fehlen von Sverko ist hier aber die Baustelle IV. Wenn ich davon ausgehe das Barylla den Plaz neben Zellner einnimmt dann hat das nichts damit zu tun das ich Schorch das nicht zutrauen würde. Er hatte in Lübeck nicht den besten Tag, aber was heißt das schon. Dennoch schien er in den letzten Wochen nicht das "Standing" zu haben und wurde auch im Spiel gegen Halle nicht eingewechselt. Das alles muss nichts bedeute, ich deute dennoch Barylla nimmt die Position ein, ich kann aber auch prima damit leben wenn es am Ende Schorch wäre. Zellner macht seinen Job gewohnt gut, wobei die obligatorischen Klopper nie fehlen bis jetzt aber nicht bestraft wurden, sieht man mal davon ab das er den Lübecker vor dem Tor flanken lässt. Müller ist ebenfalls sehr stabil.


Auf der "6" kommt dann Manu Zeitz (der sein 250 Pflichspiel für den FCS macht) wieder zum Einsatz. In Lübeck hier und da mit Fehlern, hat er diese gegen Rostock und Halle nahezu abgestellt. Passmaschine und Lückenstopfer, dazu Einsatz ohne Ende oder anders - ein geiler Kerl. Davor treiben sich Golley und Jänicke rum, Golley kaum widerzuerkennen - Chapeau! Hätte ich ihm nicht zugetraut.Wenn man einen Kritikpunkt anbringen will, er versucht halt fast immer was besonderes zu machen, manchmal reiche aber auch die einfachen Dinge, so der ein oder andere Fehlpass kam schon zustande und sollten gegen die Zebras vermieden werde. Jänicke spielt bisher auch sehr Stark und ist immer für eine Bude gut, der Mann für die wichtigen Tore eben. Auf den Außen Mendler und Shipnoski. Mendler war verletzt und hat sich gegen Halle mit einem Tor zurück gemeldet, einen Mendler in Form können wir immer gebrauchen, im Spiel und bei den ruhenden Bällen. Shipnoski zeigt tolle Ansätze, alles hat noch nicht geklappt aber für zwei Buden hat es schon gereicht. Im Sturm natürlich Sebi. Eine Elfer verwandelt gegen Rostock, gegen Halle zwei Vorlagen, ein Pfostenschuss und dazwischen ordentlich eingesteckt. Wir Zeit für das erste Tor aus dem Spiel heraus für ihn.


Auf der Bank hat man dann noch Froese, Schorch, Schleimer, Vungu und Breitenbach. Vielleicht sehen wir dann auch noch den ersten Einsatz für "Schleimi" im FCS Dress? Die Stats des jungen Mannes lesen sich gut, aber was sind schon Statistiken, wir sind jedenfalls gespannt.


Kommentare 8

  • Uff jeden Fall. Es macht riesig Spass der Mannschaft zuzusehen und jedes Spiel Live verfolgen zu können.

  • Mit denne Jungs packe mas;)

    • Bübingerberg

      Nett , vorm Eingang steht D BLOCK und prophezeit , mit Dennepacke mas , ich hoffe drauf wie auch jeder andere der blau schwarz getunt iss .

      Nur , Georg wäre wahrscheinlich die bessere Wahl mit seinen punkt genauen Flanken und in der Innenverteidigung mit seinen 1.94 gegen die 1.96 von Vermejier ( oder wie der heißt )

    • Das ist natürlich ein Argument. Die Frage ist, ob die Körpergröße die entscheidende Rolle bei den Überlegungen spielt? Kann gut sein, wobei Barylla bei allen Aktionen die nicht in der "Luft" stattfinden wahrscheinlich vorne liegt.

    • Bübingerberg

      Tjaaah , wie man's macht man's falsch oder richtig . Immerhin sind unsere vier Kleinen im Erdkampf absolute Kampfmäuse , aber was die springen können macht der Schorsch im Stehen .

      Wünschen wir unserm Couch zwei glückliche Händchen und - bitte immer weiter und rotzfrech auf Sieg spielen .

      Eijo 1
    • ....oder Batz muss immer , und zum richtigen Zeitpunkt gaaaaanz lange Arme machen .

    • So sieht das aus, :) Jetzt bin ich uffgereschd ey...