U19 ist nach der Pause in Mainz gefordert

Zwei Wochen hat die U19-Bundesliga pausiert. Zunächst stand der U19-DFB-Pokal auf dem Programm (der FCS hatte sich für den Wettbewerb nicht qualifiziert), dann war noch Länderspielpause. Nun geht die Liga wieder los und bis zur nächsten Länderspielpause sind vier Spieltage geplant. Für die U19 des FCS steht am Samstag das schwere Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 an. Anstoß im Mainzer Bruchwegstadion ist um 13:00 Uhr. Zuschauer sind im Stadion nicht erlaubt.


Die Mainzer haben sich in den letzten Jahren in der Spitzengruppe der Liga etabliert und lagen zuletzt in der Saison 2012/13 außerhalb der TOP5. 2018/19 erreichte man den zweiten Platz in der Staffel und letzte Saison (abgebrochen) wurde man durch den Koeffizienten ebenfalls Vizemeister der Staffel. In diese Saison ist man gleich mit zwei Siegen gestartet. Zum Auftakt gewann man das Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 5:2, anschließend war man auch bei Eintracht Frankfurt erfolgreich und siegte mit 2:0. In der Tabelle belegt man erst mal den dritten Platz. Trainiert wird die Mannschaft von Benjamin Hoffmann. Er ist seit Juli 2019 im Amt und war zuvor über viele Jahre im Nachwuchsbereich von Borussia Dortmund tätig. Das Gesicht seiner Mannschaft hat sich im Sommer deutlich geändert. Zwölf Spieler stehen altersbedingt nicht mehr zur Verfügung. Da waren auch einige Stammkräfte dabei. Dafür hat man 16 Spieler aus der eigenen U17 hochgezogen. Diese U17 war zum Zeitpunkt des Abbruches Tabellenführer der U17-Bundesliga. Mat hat einen sehr großen Kader und das Aufgebot ist gespickt mit zahlreichen U-Nationalspielern.


Die U19 hat zwei gute Spiele in der Bundesliga gezeigt und sich mit dem Sieg in Augsburg einmal belohnen können. Mainz wird mit Sicherheit nicht schwächer sein als Stuttgart zuletzt. Entsprechend geht man als riesiger Außenseiter in die Begegnung und muss an die eigenen Leistungsgrenze kommen um Paroli bieten zu können. Mit Sicherheit wäre schon ein Punktgewinn eine große Überraschung, aber nach den bisherigen beiden Auftritten auch nicht komplett aussichtslos. In der Pause hat die U19 zwei Testspiele gegen den FK Pirmasens (4:2-Sieg) und die SV Elversberg (2:2) bestritten.

Kommentare 1