U19 empfängt Astoria Walldorf

Mittlerweile seit drei Wochen konnte die U19 kein Pflichtspiel mehr bestreiten. Nach Junioren-DFB-Pokal und Länderspielpause fand auch das Auswärtsspiel beim FSV Mainz am letzten Wochenende nicht statt, die Begegnung wurde kurzfristig aufgrund der Corona-Entwicklung in den Dezember verlegt. Am Samstag soll nun endlich wieder der Ball rollen. Um 11:00 Uhr empfängt man im zweiten Heimspiel der Saison den FC-Astoria Walldorf. Gespielt wird laut Plan auf dem Rasenplatz im FC-Sportfeld, bei schlechter Witterung kann auch auf den Kunstrasenplatz ausgewichen werden. Zuschauer sind im Sportfeld nicht erlaubt.


Walldorf ist wie der FCS ein Aufsteiger in die Bundesliga und einer der kleinen Fische in der Staffel. In den bisherigen drei Spielen konnten sie noch keinen Punkt holen. Es gab zum Auftakt eine knappe 0:1-Pleite gegen den SV Darmstadt, es folgte eine 2:0-Niederlage beim Karlsruher SC und am letzten Wochenende unterlag man Eintracht Frankfurt trotz früher Führung mit 1:5. Alle Ergebnisse sind im Rahmen geblieben, aktuell ist man Vorletzter. Sie haben im Sommer viele neue Spieler von Außen dazu geholt. Nur zwei Spieler sind aus der eigenen U17 aufgerückt. Dazu kamen vier Spieler aus der Jugend von Hoffenheim, drei Spieler aus Karlsruhe und je ein Spieler aus Sandhausen, Darmstadt, Heidenheim und Aalen. Also viele sehr gut ausgebildete Spieler aus Nachwuchsleistungszentren. Trainer ist Roberto Pinto.


Die U19 ist in diesem Spiel ausnahmsweise mal nicht der krasse Außenseiter. Walldorf, Ulm und Kickers Offenbach könnten die Teams ungefähr auf Augenhöhe sein und entsprechend geht die U19 auch nicht als der große Favorit in dieses Spiel. Denn während Walldorf viele externe Spieler geholt hat vertraut der FCS ja auf den eigenen Stamm der letzten Jahre. Zumal man dieses Mal mehr für das eigene Spiel wird tun müssen als gegen Augsburg oder Stuttgart. Trotzdem bietet sich für die Mannschaft von Trainer Melunovic die Chance die nächsten Punkte in der Liga zu holen, sofern man an die Leistungen der ersten beiden Auftritte anknüpfen kann. Die personelle Ausgangslage der Mannschaft vor dem Duell ist nicht bekannt.

Kommentare 1

  • Aufgrund der aktuellen Pandemielage finden die Spiele der A-Jugend und B-Jugend bis auf Weiteres ohne Zuschauer statt.

    Dies betrifft bereits die Partie am kommenden Samstag gegen Astoria Walldorf (U19) sowie gegen Schaumberg-Prims (U17).


    FB-FCS