FCS schlägt 1860 im Spitzenspiel

In einer rassigen Partie bezwang der 1. FC Saarbrücken den bisherigen Tabellenführer aus München mit 1:2. Damit übten die Saarländer Revanche für die Niederlage im entscheidenden Rückspiel der Relegation 2018 im Grünwalder Stadion.

Der Saarbrücker Cheftrainer stellte auf vier Positionen um: Für Timm Golley spielte Kianz Froese von Beginn an auf der Acht, in der Abwehr ersetzte Boné Uaferro den erkrankten Steven Zellner, auf der rechten Verteidigerposition durch Anthony Barylla wieder ran und vorne links stürmte überraschenderweise Jayson Breitenbach für Maurice Deville.

Gleich zu Beginn hätten die Münchner bereits in Führung gehen können als Stefan Lex aus kurzer Distanz Daniel Batz prüfte. Doch dann lief das Spiel in eine andere Richtung: Freistoß an der Strafraumgrenze der Hausherren, Müller gibt rein, Jacob köpft – 0:1 nach 14 Minuten. Danach zeigte sich die Rollenverteilung, die ab diesem Treffer das ganze Spiel zu sehen sein würde: Die 60er griffen an, der FCS verteidigte und versuchte durch gelegentliche Konter zum Erfolg zu kommen. In der 40. Minute passte Shipnoski auf Breitenbach, der alleine auf das Tor der aufgerückten Blau-weißen zulaufen kann. Er lässt Hiller keine Chance und verwandelt zu 0:2.



Quelle: Saarnews hier findet ihr den ganzen Bericht inklusive vielen Bildern

Kommentare