Martin Welker zieht Kandidatur für Amt des Baudezernenten vorerst zurück

Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass die Fertigstellung und vor allem die Aufarbeitung der Baustelle Ludwigsparkstadion noch viel Zeit und Kraft kosten wird. Die wichtigsten Aufgaben in den kommenden Wochen werden darin bestehen, die Baustelle unverändert in Betrieb zu halten und gleichzeitig mehr Transparenz zu schaffen. Es gilt aufzuklären, wie dieses Projekt von Anbeginn an zu einem solchen Millionengrab werden konnte. Und es geht darum, weiteren Schaden von der Stadt abzuhalten“, erklärte Welker. Es seien noch zahlreiche Fragen unbeantwortet. Welker weiter: „Ohne juristische Auseinandersetzungen werden wir auf einige dieser Fragen keine Antworten bekommen – das haben die zurückliegenden Wochen ebenfalls gezeigt.“

Kommentare