Maurice Deville spielt auch im November für Luxemburg

Nach Marin Sverko (U21 von Kroatien) wurde nun auch Offensivspieler Maurice Deville für seine Nationalmannschaft nominiert. Der Luxemburger gehört zum offiziellen Aufgebot des Großherzogtums für die letzte Länderspielperiode des Jahres.


Die Länderspielperiode startet am 9.November, an diesem Tag versammeln sich auch die luxemburgischen Nationalspieler. Luxemburg spielt am am Samstag, 11.November ein Freundschaftsspiel gegen Österreich. Drei Tage (14.November) später ist man in Zypern zu Gast. Dieses Spiel findet im Rahmen der Nations-Leaque statt, dies gilt auch für den Abschluss des Jahres am 17.November gegen Aserbaidchan. Luxemburg ist Tabellenführer der Gruppe C1 und kann mit zwei Siegen den Aufstieg in die B-Liga perfekt machen. Man liefert sich dabei einen Fernkampf mit Montenegro (punktgleich).


Die Abstellperiode endet am Mittwoch, 18.November. An diesem Tag soll die Rückreise nach Saarbrücken erfolgen. Der Flügelspieler fehlt dem FCS damit am 10.Spieltag (bei Viktoria Köln) und kehrt zwei oder drei Tage vor dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden zurück.

Kommentare