Reife Leistung: FCS dominiert Viktoria

Angesichts der Ausfälle seiner beiden Nationalspieler Deville und Sverko musste Lukas Kwasniok eine veränderte Elf auf den Platz schicken. Diesmal ersetzte José Pierre Vunguidica den Luxemburger Maurice Deville auf der linken Angriffsseite und Fanol Perdedaj rutschte auf hinten rechts, während Anthony Barylla als Innenverteidiger auflief.



Saarbrücken begann sicher, aber nicht mit dem Druck, den das Team zuletzt regelmäßig in den ersten Minuten entfachte. Das mag an der gelben Karte liegen, die Sebastian Jacob bereits in der ersten Minute erhalten hatte als er Kyere mit dem Fuß im Gesicht traf. Dennoch dominierten die Gäste das Spiel in der ersten Viertelstunde. Dann schaltete sich Marcel Risse mehr und mehr ins Offensivspiel der Kölner ein, doch brenzlig wird es vor dem Kasten von Daniel Batz nicht. Dafür fällt auf der anderen Seite das verdiente 0:1: Perdedaj schickt den flinken Shipnoski, der scharf in den Fünf-Meterraum passt. Der Viktoria-Verteidiger Gottschling erwischt das Leder und lenkt es vor dem freistehenden Vunguidica ins Tor.


Quelle: Bildergalerie Saarnews

Kommentare