SV Waldhof Mannheim



Stenogramm



  • Offizieller Name: SV Waldhof Mannheim 07 e. V.
  • Unternehmensform: SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH (seit 2017)
  • Gründung: 11.April 1907
  • Vereinsfarben: Blau-Schwarz
  • Mitglieder: ca. 2.463
  • Ort: Mannheim
  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Einwohner: ca. 310.000
  • Entfernung: 131 KM
  • Stadion: Carl Benz Stadion (24.302)
  • ZS-Schnitt 19/20: 11.118
  • ZS-Schnitt 18/19: 6.509
  • Bilanz: 18/10/11
  • Letzte Duelle: Saison 2018/19 (Regionalliga Südwest)
  • Platzierung 2019/20: 9.Platz
  • Platzierung 2018/19: 1.Platz (Regionalliga Südwest)
  • Größter Erfolg: Pokalfinalist 1990
  • Ewige Tabelle 3L: 50.Platz

Beschreibung


Keine andere Mannschaft in der 3.Liga kennt der FCS so gut wie der SV Waldhof Mannheim. Von 2014 bis 2019 spielte man in einer Spielklasse und war regelmäßiger Gegner im Kampf um den Drittligaaufsteiger. Gegründet wurde der SV Waldhof am 11.April 1907. Die Vereinsfarben sind Blau-Schwarz und der Club bestand im Juli 2019 aus rund 2.500 Mitgliedern. Die Profiabteilung des Clubs ist jedoch seit 2017 in eine GmbH ausgegliedert.


Die Heimspielstätte der Mannheimer ist das Carl Benz Stadion in Mannheim. Insgesamt können maximal 24.302 Zuschauer zu einem Ligaspiel zu Gast sein. Die Zuschauerzahlen der Mannheimer waren schon in der Regionalliga gut und der Aufstieg in die 3.Liga hat die Euphorie nur verstärkt. Der Zuschauerschnitt in der 3.Liga lag bis zu den Geisterspielen bei 11.118 Besuchern. Nur wenige Klubs in der Liga konnten einen höheren Schnitt vorweisen.


In den vergangenen Jahren konnte der SVW die finanziellen Rahmenbedingungen des Clubs stetig verbessern. Der Club ist attraktiv geworden und hat zudem mit Präsident Beetz auch einen potenten Investor in der Hinterhand. Wie hoch der Etat in der 3.Liga ist, ist nicht bekannt. Kolportiert werden jedoch rund sechs Millionen Euro.


Die sportliche Entwicklung ist ähnlich stark. Nach dem Krieg war man zunächst feste Stütze der Oberliga Süd und war ab 1974 auch fest in der 2.Bundesliga dabei. 1983 gelang der Aufstieg in die Bundesliga und Mannheim konnte sich sieben Spielzeiten halten. Der Abstieg war schmerzhaft und bis 2003 spielte man zumeist in der 2.Bundesliga, einen zweijährigen Ausflug in die 3.Liga ausgenommen. Mannheim hatte damals schon über Jahre finanzielle Probleme und mit Abstieg 2003 folgt der Lizenzentzug in der Regionalliga. Der Neuaufbau in der Oberliga dauerte mehrere Jahre, erst ab 2011 setzte man sich wieder permanend in der Regionalliga fest. Dort entwickelte man sich zur Spitzenmannschaft und landete vier Mal in Folge unter den TOP2, die Relegation war jedoch nicht der Freund. Erst 2019 gelang die überlegene Meisterschaft samt Direktaufstieg. In der 3.Liga war Mannheim direkt voll dar und war lange Zeit im Aufstiegsrennen dabei. Nach der Corona-Pause verlor man den Anschluss und landete am Ende als Aufsteiger trotzdem auf einem sehr ordentlichen neunten Tabellenplatz.




Danke an goalgetter13 für den Bericht

Kommentare