Vorbericht Nachholspiel 1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken

Nach der Niederlage in Meppen - die den ein oder anderen Ratlos zurück gelassen hat- geht es für den FCS am Dienstag um 19 Uhr in der MDCC Arena gegen Magdeburg weiter. Die Niederlage in Meppen war trotz bescheidener Leistung überflüssig. Nach der vergebenen Großchanche ganz zu Beginn des Spiels kam nach vorne so gut wie nichts mehr. In der Meppener hälfte gingen die Ideen aus. Man hat zu den hinteren Rängen immer noch ein Polster muss nun langsam aber sicher wieder in die Spur kommen. Es gilt das offensiv Spiel wieder mit mehr Leben und Ideen zu füllen, in Magdeburg ist die Gelegenheit dazu.


Blick auf den FCM:

Die Magdeburger haben magere 15 Punkte auf ihrem Konto aber immerhin 9 davon zuhause geholt, die letzten 5 Spiele hat man nicht verloren dabei aber auch nur einen Sieg geholt. Ganz schwach ist man in der Offensive wo man bislang nur 14 Treffer zu verzeichnen hat. Wegen dieser Flaute hat man sich verstärkt dazu geholt wurden: Mittelstürmer - Saliou Sané zuvor bei Würzburg, für das offensive Mittelfeld Baris Atik/Vereinslos und Linksaußen Nico Granatowski der zuvor in Osnabrück tätig war. Gegen Uerdingen war Granatowski noch nicht verpflichtet, Atik nicht im Kader und Sane mußte zunächst auf der Bank platz nehmen. Es ist fast anzunehmen das die Neuzugänge am Samstag dabei sind, denn man schaffte es bisher kaum überhaupt in den Strafraum der Gegner zu kommen, auch gegen den KFC lief da sehr wenig und die zwischenzeitliche Führung kam durch einen ruhenden Ball zustande, was die Defensive betrifft hat man sich aber in den letzten Partien halbwegs gefangen.


TV-Übertragung/Livestream

Das Flutlichtspiel ist ausschließlich über die Kanäle von Magenta Sport zu empfangen. Das Spiel wird als Einzelspiel (ab 18:30 Uhr) und in der Konferenz (ab 18:45 Uhr) übertragen. Alle Informationen.

Bilanz

Ein Pflichtspiel zwischen dem 1.FCS und dem 1.FC Magdeburg gab es bis dato noch nicht, der FCM stellt somit den neunten Debütgegner des FCS in seiner Drittligazeit dar. In dieser Spielzeit waren auch schon der VfB Lübeck, Viktoria Köln und Türkgücü München Debütgegner gewesen. Zugleich ist Magdeburg der 125.FCS-Gegner in einem Ligaspiel in diesem Jahrtausend. Einen Berühungspunkt zwischen den beiden Vereinen gab es im Jahr 1997. Damals empfing der FCS (in roten Trikots) den 1.FC Magdeburg zu einem Freundschaftsspiel auf den Burbacher Saarwiesen. Die Begegnung endete 3:3-Unentschieden.


Weitere Links:
Umfrage: Kommt der FCS wieder in die Erfolgsspur?

Website 1. FC Magdeburg

Forum auf FCM-FANS.DE

Kommentare 5

  • Ich würde gerne mal diese Startelf sehen


    fh7ur.png%20

  • Wenn man sich Online auf verschiedenen Plattformen durchliest könnte man meinen wir sind letzter mit vielen Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. Zugegeben unser Spiel war nicht gut, Meppen hat aber auf diese Art Fußball zu Spielen schon mehr Spiele gewonnen und keines davon war ein Leckerbissen sie sahen so aus wie das Spiel vom Samstag.

    • Nach 7 Spielen ohne Sieg darf man mal Sorgenfalten kriegen! Wir müssen noch einige Punkte holen damit wir am Ende nicht in die Abstiegszone kommen, man darf dies nicht unterschätzen.