Teo Herr wechselt zum FC Etzella Ettelbrück

Der FCS hat am Donnerstag den dritten Abgang in der laufenden Transferperiode bekannt gegeben. Teo Herr verlässt die Blauschwarzen und wechselt zum luxemburgischen Erstligisten FC Etzella Ettelbrück.


Teo Herr wurde im September 2019 zum FCS geholt. Er kam aus Frankreich und spielte zuvor für den Nachwuchs des OSC Lille. Beim FCS erhielt er einen Vertrag über drei Jahre. In der Saison 2019/20 durfte er noch in der Jugend spielen. Er war zunächst fest im Kader der Profimannschaft integriert und saß dort im Pokalspiel gegen Köln und in fünf Ligaspielen auf der Ersatzbank. Zu einem Einsatz kam es in diesen Spielen jedoch nicht. Anfang Oktober spielte er zum ersten Mal im Saarlandpokal gegen RW Hasborn. Auch in der nächsten Runde gegen Schaffhausen spielter 90 Minuten und erzielte das 2:0. Im Achtelfinale gegen Rohrbach wurde er für 25 Minuten eingewechselt. Da regelmäßige Einsätze im Profiteam utopisch waren begann man Herr auch in der U19 einzusetzen. In allen drei Einsätzen bis zur Saisonunterbrechnung gelang ihm ein Doppelpack. Zur aktuellen Saison änderte sich seine Situation im Aktiventeam nicht. Der FCS wollte ihn ausleihen, trotz vieler Probetrainings fand Herr jedoch keinen passenden Verein. Er erfüllte die U23-Regel als Franzose nicht und war ansonsten weit weg von der Mannschaft. Kein Mal stand er im Kader. Drei Mal wurde er in der Landesligamannschaft eingesetzt und erzielte dabei zwei Tore. Anfang Januar wurde er schließlich zur "Trainingsgruppe 2" abgeschoben.


Die Trennung ist nachvollziehbar, jedoch schade. Seine Situation hätte sich auch ohne die Entscheidung zu Monatsbeginn in absehbarer Zeit nicht geändert und er wäre nur das sechste Rad am Wagen geblieben. Die Möglichkeit junge Spiele über eine starke zweite Mannschaft aufzubauen existiert dieser Tage beim FCS nicht. Ohne Spielpraxis oder nur mit Einsätzen in der Landesliga kann man Spieler nicht in Blickrichtung 3.Liga entwickeln und Spieler der Marke Herr müssen entwickelt werden um ihr Potenzial entfalten zu können.


Wir wünschen Teo Herr für die Zukunft viel Erfolg.

Kommentare