FCS-Spieler on Tour: Maurice Deville spielt wieder für Luxemburg

Der luxemburgische Fußballverband hat am heutigen Mittwoch erneut Maurice Deville für seine Nationalmannschaft nominiert. Der Luxemburger gehört zum offiziellen Aufgebot des Großherzogtums für die erste Länderspielperiode des Jahres. Sie stellt zugleich den Beginn der WM-Qualifikation 2022 dar. Die Abstellungsfrist beginnt am Montag, 22.März und endet am 31.März.


Luxemburg wurde bei der Auslosung in die Qualifikationsgruppe A einsortiert und ist in der Fünfergruppe mit Aserbaidchan, Irland, Serbien und Top-Favorit Portugal der klare Außenseiter. Drei Spiele stehen an. Am Mittwoch, 24.März (18:00 Uhr) spielt man in Wien gegen den WM-Gastgeber Katar. Sie wurden der Gruppe A als sechstes Team hinzugefügt um Spielpraxis sammeln zu können, die Spiele werden nicht gewertet. Samstags (20:45 Uhr) steigt man dann mit einem Auswärtsspiel in Irland in die richtige Qualifikation ein. Den Abschluss der Spielreihe gibt es am 30.März (Dienstag, 20:45 Uhr). Dann empfängt Luxemburg die Auswahl Portugals.


Danach wird es für Deville zurück nach Saarbrücken gehen. Ausnahmsweise hat auch die 3.Liga eine Länderspielpause und Deville wird in keinem Spiel nicht zur Verfügung stehen. Seine Rückkehr zum FCS ist zwei Tage vor dem Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden zu erwarten. Neben Deville wurde zuvor auch schon Marin Sverko für seine Nationalmannschaft nominiert.

Kommentare 1

  • wünsche ihm Spielpraxis und hoffe auf ein Erfolgserlebnis, sodass er gestärkt aus der Länderspielpause zurück kehrt