FCS-Spieler on Tour: Luxemburger Coup in Irland

Die luxemburgische Nationalmannschaft hat am Samstag eine große Überraschung gefeiert und ihr Auswärtsspiel in Irland mit 1:0 (0:0) gewonnen. Rodriques von Dynamo Kiew traf fünf Minuten vor Schluss mit einem Fernschuss zum einzigen Tor des Tages. FCS-Spieler Maurice Deville saß einmal mehr bei einem Pflichtspiel auf der Ersatzbank und wurde elf Minute vor Spielende für Vincent Thill eingewechselt. Die Luxemburger belegen nun vorerst den dritten Platz in der Qualifikationsgruppe A.



Vorbericht

Luxemburg verlor am Mittwoch ein Freundschaftsspiel gegen Katar mit 0:1, FCS-Spieler Maurice Deville kam über 70 Minuten zum Einsatz und konnte Spielpraxis sammeln. Nachdem er beim FCS meist von der Bank kommt werden diese Minuten helfen. Am Samstag startet man nun in WM-Qualifikation und ist in Irland zu Gast. Die Begegnung wird um 20:45 Uhr angepfiffen und live vom Streamingdienst Dazn übertragen.


Das Großherzogtum ist in der Gruppe A der große Außenseiter und dies gilt auch für die Begegnung in Irland. Die Iren selbst standen nach ihrer 2:3-Niederlage gegen Serbien am Mittwoch schon unter Druck und dürfen sich im Grunde keinen Patzer gegen Luxemburg leisten. Maurice Deville könnte indes erst mal auf die Bank rücken. In letzter Zeit war er bei wichtigen Spielen selten erste Wahl und man hat Optionen wie Rodriques von Dynamo Kiew am Mittwoch auf der Bank gelassen. Er ist normal in der Offensive gesetzt.

Kommentare