Frauen verlieren gegen München

Die Frauen des FCS haben ihr Heimspiel am Sonntag gegen den FC Bayern München II klar verloren. Auf dem Saarbrücker Kieselhumes setzte es eine 2:4-Niederlage. Bereits zur Pause lagen die Malstätterinnen mit 0:3 zurück. Die Diane-Elf war in dieser Halbzeit gefühlt nicht auf dem Feld und geriet bereits nach 14 Minuten in Rückstand. Direkt danach musste Ripperger beim FCS ausgewechselt werden. Zehn Minuten später nutzten die Gäste einen individuellen Patzer zum zweiten Treffer und auch vor dem dritten Gegentreffer (32.) gab es große Hilfe der FCS-Defensive. Die Damen kamen besser aus der Pause und verkürzten schnell durch Herrmann auf 1:3 (51.), in eine Drangphase kassierte man jedoch den vierten Gegentreffer (57.). Acht Minuten vor Schluss traf Kolenickova noch zum 2:4. In der Tabelle ist der FCS nun auf dem fünften Platz einsortiert. Am kommenden Mittwoch ist man zu Gast bei der TSG Hoffenheim II.

Kommentare