Ludwigspark

LUDWIGSPARKSTADION

Heimat des 1.FC Saarbrücken


Lights On.

Der Lupa nach 5 Jahren Umbauzeit

Blick von der Fantribüne

Funktionsgebäude

ZAHLEN UND INFORMATIONEN
  • Daten zum Stadion

  • Name:Ludwigspark
    Offizieller Name: Ludwigsparkstadion
    Abkürzungen: Park, LuPa
    Ort: Saarbrücken
    Adresse: Camphauser Straße 26, 66113 Saarbrücken
    Eigentümer: Stadt Saarbrücken
    Betreiber: Gebäudemanagement der Stadt Saarbrücken
    Hauptmieter: 1.FC Saarbrücken (geplant)
    Untermieter: Saarland Hurricanes (geplant)
    Baubeginn: 20.Januar 2016
    Bauzeit: Noch im Bau
    Kosten: 46,5 Millionen (aktuell)
    Eröffnung: Samstag, 26.September 2020 (im laufenden Baubetrieb)
    Erstes Spiel: 1.FC Saarbrücken - FC Hansa Rostock (2.Spieltag, 3.Liga 2020/21)
    Flutlicht: Ja
    Rasenheizung: Ja
    Anzeigetafel: Ja (2)
    Oberfläche: Naturrasen
    Spielfeldmaße: Nicht bekannt

  • Fassungsvermögen

  • Fassungsvermögen Gesamt: 16.003
    Stehplätze: 6076 (alle Überdacht)
    Sitzplätze: 9074 (1976 nicht Überdacht)
    32 Rollstuhlfahrerplätze inklusive Begleitpersonen
    652 Businessplätze
    19 Kommentatorenplätze
    40 Presseplätze

  • Stadionplan

  • Online-Ticketing

  • Mit Beginn der Saison 2020/21 und der Rückkehr in den Ludwigspark bietet der 1.FCS ein professionelles Online-Ticketingsystem an und setzt nicht mehr auf die bekannte Lösung in Völklingen über den eigenen Webshop. Zu diesem Zweck hat man einen Vertrag mit der Reservix GmbH geschlossen. Der Hauptsitz von Reservix liegt in Freiburg und das Unternehmen ist im Sport auch als Partner des TSV Steinbach oder des FSV Frankfurt aktiv.
    Die Eintrittskarten können über den Postweg bestellt werden, in diesem Fall werden zusätzlich mindestens 1,95 € an Servicegebühr fällig. Die Eintrittskarten können jedoch auch ganz bequem per Print-at-Home selbst ausgedruckt werden
  • Tickets

  • Tageskarten Achtung: Aufgrund der besonderen Situation im Jahr 2020 (wie der Spielbetrieb auf einer Baustelle, die lange Zeit offene Frage in welchen Stadion der FCS seine Heimspiele austragen muss und dem stark reduzierten Fassungsvermögen aufgrund der Corona-Pandemie) existiert noch kein genauer Plan über die Eintrittspreise in der Saison 2020/21. Für das Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock begannen die Karten auf der Haupttribüne bei 27,50 €.
    Zu detailierten Übersicht von Tageskarten
  • Dauerkarten

  • Tageskarten
    Achtung:
    Aufgrund der besonderen Situation im Jahr 2020 (wie der Spielbetrieb auf einer Baustelle, die lange Zeit offene Frage in welchen Stadion der FCS seine Heimspiele austragen muss und dem stark reduzierten Fassungsvermögen aufgrund der Corona-Pandemie) hat sich der Verein entschlossen für die Spielzeit 2020/21 zunächst keine Dauerkarten zu verkaufen. Ob im Laufe der Saison noch ein Dauerkartenverkauf gestartet wird hängt vom weiteren Verlauf ab. Sollten weitere Tribünen geöffnet werden und auch deutlich mehr Zuschauer ins Stadion dürfen könnten (beispielsweise für das Jahr 2021) doch noch Dauerkarten verkauft werden.
    Zur detailierten Übersicht von Dauerkarten
  • Kombi-Tickets

  • Mit der Rückkehr in den Ludwigspark berechtigen die Eintrittskarten zu einem Heimspiel des FCS als sogenanntes "Kombi-Ticket" auch zur Nutzung des Nahverkehrs im Saarländischen Verkehrsbund. Genutzt werden können die entsprechenden Busse und Bahnen (wie Saarbahn, Regionalbahn und Regionalexpress/2.Klasse). Eine zusätzliche Haltestelle an der Camphauser Straße wird eingerichtet. Die Tickets berechtigen am Spieltag ab vier Stunden vor Beginn des Spiels bis zu vier Stunden nach Spielende zur Nutzung von Bus und Bahn. In der Regel (Anpfiff um 14:00 Uhr) also von 10:00 Uhr Morgens bis etwa 19:45 Uhr.
  • Umbau

  • Eine Dokumentation des Umbau findet ihr hier und eine große Sammlung von Bildern gibt es hier
    HAUPTTRIBÜNE
     

    Die Süd/Hauottribüne dient als das neue Prunkstück des Stadions. An Stelle der alten, wenig Modernen Haupttribüne hat man eine komplette Tribüne samt Funktionsgebäude errichtet und hierfür das meiste Budget investiert. Diese neue Haupttribüne erstreckt sich nun über die komplett Spielfeldseite.
    Insgesamt finden 2.551 Zuschauer (inkl. rund 60 Leuten, die am Spieltag arbeiten) ihren Platz. Den größten Teil davon machen normale Sitzplätze aus. Von dieser Kategorie stehen insgesamt 1.698 Plätze zur Verfügung. In den zwei Außenblöcken jeder Tribünenseite finden je 330 Zuschauer ihren Sitzplatz. Mehr Informationen


    NORDTRIBÜNE
     

    Die imposante Nordtribüne - im Volksmund nur als Victors-Tribüne bekannt - ist die Verbindungsstelle zwischen dem alten Park und dem neuen Ludwigspark. Als einzige Tribüne gab es hier keinen kompletten Neubau, sondern das Aussehen hat sich kaum verändert. Sie besitzt zudem als einzige Tribüne des Stadions einen Oberrang. Dieser Oberrang ist quasi identisch zu früher und hat lediglich neue Sitzschalen (in drei verschiedenen Blaufarben und Weiß) sowie eine Grundreinigung erhalten. 4.180 Sitzplätze stehen auf dem Oberrang zur Verfügung. Mit der neuen Lage des Gästeblocks wird dieser Oberrang nun zu einer kompletten Tribüne für Heimfans. Vor- oder Nachteil dieser Variante: Das Dach der Victors ragt um knapp sieben Meter höher auf als das Dach der anderen Tribünen.

    Mehr Informationen


    OSTTRIBÜNE
     

    Auf der Osttribüne soll in der Zukunft das Herz des Stimmungsbereiches der FCS-Fans schlagen. Vor die Reste der alten Ostkurve (bestehend aus D-, E- und F-Block) gesetzt hat sich der Abstand zum Spielpraxis gefühlt um Meilen reduziert. In Zukunft ist die Tribüne noch rund zehn Meter von der Torauslinie entfernt. Aufgrund der baulichen Begebenheit der Anlage wird die Tribüne nicht über Mundlöcher, sondern direkt oben befüllt. Die Treppenanlagen (zwei an den Außen der Tribünen, vier über die Innenbereiche der Tribüne verteilt) teilen die Tribüne zunächst einmal in sieben Stehbereiche auf. Zusammengefasst werden diese Bereiche aufgrund von rechtlichen Bestimmungen in drei Blöcke. Sie sind in Anlehnung an das alte Stadion in die Bereiche D, E und F unterteilt.
    Mehr Informationen


    WESTTRIBÜNE
     

    Im Westen hat sich das Gesicht des Stadions grundlegend verändert. Die ehemaligen Blöcke A & C sind ebenso verschwunden wie das Marathontor des ehemaligen Ludwigsparkes. Dafür thront hier nun eine komplett neue Tribüne in einem Abstand von rund 10 Metern zum Spielfeld. In Zukunft werden auf dieser Tribüne die Gästefans untergebracht werden.
    Mehr Informationen